Wie man Amerika in drei einfachen Schritten vernichtet Zusammenfassung
|

Wie man Amerika in drei einfachen Schritten zerstören kann Zusammenfassung | Ben Shapiro

Das Leben hat viel zu tun. Hat Wie man Amerika in drei einfachen Schritten zerstören kann in Ihrem Bücherregal verstaubt? Holen Sie sich stattdessen jetzt die wichtigsten Ideen.

Wir kratzen hier nur an der Oberfläche. Wenn Sie das Buch noch nicht haben, bestellen Sie die Buch oder holen Sie die kostenloses Hörbuch auf Amazon, um die pikanten Details zu erfahren.

DISCLAIMER: StoryShots ist ein Bildungsdienst. Wir sind politisch neutral.

Hören Sie sich die Audiobook-Zusammenfassung von How to Destroy America in Three Easy Steps an

Hören Sie sich die vollständige Zusammenfassung des Hörbuchs an in der StoryShots-App.

Synopse

How to Destroy America in Three Easy Steps (Wie man Amerika in drei einfachen Schritten zerstört) ist ein Buch, das argumentiert, dass Amerika verloren ist. Die Amerikaner können sich nicht darauf einigen, was Amerika besonders macht. In der Tat können die Amerikaner nicht einmal akzeptieren, dass Amerika etwas Besonderes ist. Ein großer Teil des Buches basiert auf der Idee der Desintegrationisten. Diese Menschen sehen Amerika als eine Gesellschaft konkurrierender Unterdrückungen. Ben Shapiro ist mit diesen Leuten nicht einverstanden und glaubt, dass sie die Werte angreifen, auf denen Amerika aufgebaut wurde. Ben Shapiro zeigt auf, wie Amerika wieder zu einer zusammenhängenden Nation werden kann. Außerdem warnt er vor der Zerstörung, die uns erwartet, wenn wir die Einheit Amerikas nicht wiederherstellen.

Ben Shapiros Sichtweise

Ben Shapiro ist ein konservativer politischer Kommentator, Medienmoderator und Rechtsanwalt. Im Alter von 17 Jahren wurde er der jüngste landesweit syndizierte Journalist in Amerika. Er ist Chefredakteur von The Daily Wire und moderiert einen täglichen politischen Podcast namens The Ben Shapiro Show. 

Warum Ben dieses Buch geschrieben hat

Zu Beginn des Buches beschreibt Ben eine Reihe von Statistiken, die darauf hindeuten, dass Amerika gespaltener denn je ist. Der rote Teil Amerikas wird immer röter und der blaue Teil wird immer blauer. Hier sind einige der wichtigsten Statistiken, die er zu Beginn des Buches nennt:

  • 54% der Republikaner glauben, dass die Demokratische Partei boshaft ist
  • 61% der Demokraten glauben, dass die Republikanische Partei rassistisch, bigott oder sexistisch ist
  • Ungefähr 20% der Republikaner und Demokraten halten die Gegenseite für böse
  • 70% der Demokraten glauben, dass Republikaner engstirnig sind, während 52% der Republikaner dasselbe von den Demokraten denken

Das, was Amerika so fantastisch macht, sind die individuellen Rechte, die es seinen Bürgern bietet. In dem Buch heißt es, dass Amerika von allen Ländern die meisten Freiheiten bietet. 

Den Kapitalismus der freien Marktwirtschaft verteidigen

In dem Buch bietet Ben Gegenargumente zu den Argumenten der Linken gegen den amerikanischen Kapitalismus der freien Marktwirtschaft. Amerika ist kein wirklich "freier Markt". Vetternwirtschaft und die Einmischung des Zentralstaates haben einen erheblichen Einfluss auf Amerika. Tesla zum Beispiel profitiert davon, dass die Regierung die Nutzung sauberer Energie forciert. Die Regierung manipuliert die Wirtschaft. Sie manipuliert die Wirtschaft so, dass vor allem die Eliten an der Küste und die Industrie davon profitieren.

Ben verteidigt einen noch freieren Markt. Er verweist darauf, dass das BIP seit der Einführung des Kapitalismus um 15.000% gestiegen ist. Außerdem hat sich die Technologie in einem Maße weiterentwickelt, wie es außerhalb einer freien kapitalistischen Marktwirtschaft unvorstellbar ist. 

Man sollte aufhören, die nordischen Länder als erfolgreiche sozialistische Länder zu verehren

Ben weist darauf hin, dass Länder wie Dänemark, Schweden und Norwegen nicht länger als Beispiele dafür dienen sollten, wie der Sozialismus funktioniert. Die nordischen Länder sind eigentlich freie Marktwirtschaften. Tatsächlich rangiert Dänemark auf dem Index für wirtschaftliche Freiheit höher als die Vereinigten Staaten. Auch Schweden und Norwegen schneiden in diesen Indizes sehr gut ab. Man kann Marktwirtschaften haben, die im sozialen Bereich sehr großzügig sind. Die nordischen Länder sind ein Beispiel dafür. 

Es gibt mehrere Gründe, warum sie sich keine Sorgen machen müssen, so großzügig zu sein:

  1. Sie haben eine externe Verteidigung
  2. Sie haben eine sehr kleine Bevölkerung (so groß wie eine amerikanische Großstadt)
  3. Sie haben Homogenität so viel weniger Kriminalität

Desintegrationisten und Unionisten

Eine Spaltung in Amerika besteht derzeit zwischen Desintegrationisten und Unionisten.

Desintegrationisten

Desintegrationisten untergraben Amerikas gemeinsamen Sinn für die Nation. Sie halten an der Idee fest, dass die menschliche Natur unendlich formbar ist. Außerdem glauben sie, dass die Gleichheit vor dem Gesetz nur etwas ist, um Macht und Vorteile zu erhalten. Desintegrationisten argumentieren auch, dass die Vertragsfreiheit ein Problem ist und dass Ausbeutung eher ein Merkmal des Systems ist als ein Fehler, der ausgemerzt werden kann. 

Dieses Buch skizziert die grundlegenden Merkmale der Desintegrationisten:

  • Intersektionalität - Viktimologie und Überschneidungen der verschiedenen Opfergruppen. Dies schafft eine Hierarchie der Opferschaft
  • Ungleichheit als Diskriminierung - Jede Ungleichheit in irgendeinem Bereich des Lebens wird als diskriminierend angesehen
  • Die Rasse sollte stärker berücksichtigt werden - Die Rasse sollte stärker als bisher in die Diskussion einbezogen werden, nicht weniger. Die Rasse sollte genutzt werden, um zu prüfen und zu bewerten, wie die Systeme funktionieren. Wie die Alt-Right wollen diese Leute, dass die Rasse stärker in die Art und Weise einbezogen wird, wie wir denken, was wir denken und wie wir Entscheidungen treffen.

Die unendliche Formbarkeit des Menschen führt dazu, dass die Regierungen für die Rassenungleichheit verantwortlich gemacht werden. Es ist die Schuld der Regierung, die die Menschen nicht so formt, dass sie gleich werden. Diese Gruppe von Menschen glaubt, dass die Regierung Rechte zur Verfügung stellt, anstatt dass es natürliche Rechte gibt. Daher glauben sie, dass die Regierung Rechte wegnehmen kann, um das System gleicher zu machen. Der Schwerpunkt liegt auf der Gleichheit der Ergebnisse, nicht nur auf der Chancengleichheit. 

Positive Rechte

Desintegrationisten wollen ein positives Recht auf Dinge wie Wohnung und Gesundheitsversorgung schaffen. Das Problem bei dieser Argumentation ist jedoch, dass sie letztlich die Rechte einer anderen Person beeinträchtigen muss. Wenn man ein Recht auf Wohnraum hat, muss man jemanden zwingen, die Häuser zu bauen. Wenn man ein Recht auf Gesundheitsfürsorge hat, muss man jemanden zwingen, diese Gesundheitsfürsorge bereitzustellen. 

Ungleichheiten sind automatisch gleichbedeutend mit Diskriminierung

Desintegrationisten glauben, dass eine Ungleichheit bedeutet, dass es eine Ungerechtigkeit oder Diskriminierung gibt. Außerdem braucht man Diskriminierung, um danach Gleichheit zu schaffen. Im Grunde genommen muss man, wenn es Ungleichheiten gibt, diejenigen diskriminieren, die voraus sind, um die Dinge gleich zu machen. Das bedeutet auch, dass manchmal Rechte zerstört werden müssen, um Missbrauch zu verhindern. Ein perfektes Beispiel dafür ist das Recht auf eine Schusswaffe. 

Eine Regierung der Moral, nicht der Gesetze. Eine Regierung der Rechte, nicht der Tugenden

Desintegrationisten wollen eine Regierung, die moralische Menschen produziert. Sie wollen keine Regierung, die rationale Gesetze schafft. Stattdessen wollen sie eine Regierung, die Moral schafft und die Menschen zwingt, diese Moral einzuhalten. 

Die kleinste Minderheit ist der Einzelne. Daher kann der Mob die Rechte des Einzelnen nicht verletzen.

Der Geist des Abenteuers in Amerika muss gebrochen werden

Eine der größten Stärken Amerikas ist seine Abenteuerlust. Dies steht im Zusammenhang mit dem amerikanischen Traum. Die Idee, dass wir alles sein können, was wir sein wollen. Wir haben alle die gleichen Rechte und können, wenn wir hart genug arbeiten, etwas aus uns machen. Dieser Geist ist seit Jahrhunderten ungebrochen.

Die Industriekapitäne, Kleinunternehmer, Investoren und Ingenieure waren die Entdecker und Studenten Amerikas. Sie legten den Grundstein für den Geist des Abenteuers. Deshalb wurde jeder, der sein Zuhause verließ, um einen Traum zu verfolgen, oder ein Risiko einging, um sich ein besseres Leben aufzubauen, von Abenteuerlust angetrieben.

Dennoch zielt die desintegrative Sichtweise darauf ab, diesen Geist zu unterdrücken. Sie sehen diesen Geist des Abenteuers als gefährlich an. Sie glauben, dass dieser Geist eine Bedrohung für die von ihnen angestrebte kohäsive, staatlich organisierte Gesellschaft darstellt. Außerdem sind sie der Ansicht, dass Unternehmer eine Bedrohung für die Gesellschaft darstellen. Unternehmer stören die "gerechte" Ordnung der Dinge und das Unternehmertum ist in Wirklichkeit die Quelle von Ungleichheit und Brutalität in der Gesellschaft. Sie halten Milliardäre für Schurken. Auf dieser Grundlage wollen die Desintegrationisten den Geist der Amerikaner dämpfen. 

Kultur

Die Beweislast hat sich verlagert: Die Regierung muss nicht mehr beweisen, dass sie ein Recht abschaffen darf. Jetzt muss der Einzelne beweisen, dass er dieses Recht haben sollte. Die Idee der natürlichen Rechte wird ausgehöhlt. Die Verschiebung bedeutet, dass die Regierung Sie fragen muss, warum Ihnen bestimmte Rechte zustehen sollten.

Desintegrationisten und die amerikanische Geschichte

Die desintegrationistische Sicht der amerikanischen Geschichte unterscheidet sich stark von derjenigen Bens, auf die wir später noch zu sprechen kommen werden. Die desintegrationistische Sichtweise basiert auf drei Grundprinzipien:

  1. Amerika wurde im Bösen gegründet (durch die Vertreibung der amerikanischen Ureinwohner von ihrem Land)
  2. Amerika ist völlig gespalten, und diese Spaltung kann nicht gelöst werden. Das liegt daran, dass Amerika darum kämpft, seiner Vergangenheit zu entkommen, in der die Gründungsprinzipien abgebaut wurden
  3. Amerika wurde in Sünde geboren und kann niemals erlöst werden. Sie glauben, dass Amerikas Verwicklung in den Sklavenhandel und die Vertreibung der amerikanischen Ureinwohner von ihrem Land bedeutet, dass Amerika auf keiner moralischen Ebene unterstützt werden kann.

Grundsätzlich würden Desintegrationisten argumentieren, dass jede Größe, die Amerika hervorgebracht hat, trotz seiner Gründungsprinzipien entstanden ist, nicht wegen ihnen. Abgesehen von dieser Sichtweise der amerikanischen Geschichte glauben Desintegrationisten auch, dass Amerika auf ewig verdammt ist. Sie führen alle Missstände im modernen Amerika auf schlechte Dinge zurück, die in der Vergangenheit geschehen sind. Anstatt sich auf das Individuum zu konzentrieren, ziehen sie es vor, auf die Geschichte zurückzublicken. 

Ben verwendet Matthew Desmond, einen Soziologieprofessor aus Princeton, als Paradebeispiel für moderne Desintegrationisten. Er wird mit den Worten zitiert: "Um die Brutalität des amerikanischen Kapitalismus zu verstehen, muss man auf der Plantage beginnen". 

Gewerkschafter

Ben beschreibt, dass die Gewerkschaft von einer gemeinsamen Philosophie, Kultur und Geschichte getragen wird.

Philosophie - Wie die Rechte entstanden sind und wie sie zu schützen sind

In der Vergangenheit war es immer so, dass Könige Rechte verliehen. Sie konnten Rechte verleihen und sie in Sekundenschnelle wieder entziehen. Eine Alternative dazu war die Idee der natürlichen Rechte. Ben führt das Beispiel Jerusalems als Vorläufer dessen an, was mit der Entstehung Amerikas geschah. Jerusalem wurde auf der Grundlage der Idee des Individualismus errichtet. Insbesondere ist jeder Mensch nach dem Ebenbild Gottes geschaffen. Dies ist der Ursprung des Konzepts, Individuen als eine Einheit zu sehen, anstatt sie nur in Bezug auf ihre Gruppe oder Wählerschaft zu betrachten. In Athen herrschte die Macht der Vernunft. Sie wurden auf der Grundlage der Vernunft geführt, nicht durch Leidenschaft oder durch mächtige Menschen (z. B. Könige). Die Vernunft wird eingesetzt, um zu entscheiden, was richtig ist und was nicht.  

Die Unionisten glauben, dass die Gründer Amerikas diese starken Züge Jerusalems und Athens kombiniert haben, um eine amerikanische Regierung zu bilden. Sie versuchten, die Rechte von den breitest möglichen Positionen aus zu schaffen. Es handelte sich um natürliche Rechte, da sie sich aus der bloßen Tatsache ergeben, dass sie von etwas geschaffen wurden. Die Regierung ist ein Beschützer dieser Rechte und nicht die Quelle dieser Rechte. Dies ist eine sehr wichtige Unterscheidung. 

Ben erklärt, dass wir als Einzelne die Rechte der anderen verteidigen müssen. Das bedeutet, dass wir auch die Rechte derer verteidigen müssen, die wir nicht einmal mögen. Eine Kultur, die auf der Einheit beruht, erfordert, dass der Einzelne an die Rechte als Grundlage der Nation glaubt. Daher müssen die Amerikaner an die Anwendung von Rechten glauben, die über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehen. Das Gesetz dient nur als letzte Barriere gegen Rechtsverletzungen, es ist nicht die erste Verteidigungslinie. 

Eine weitere Möglichkeit, Rechte zu schützen, besteht darin, sie durch Tugend zu ergänzen. Rechte allein führen nicht zu einer Gesellschaft, die nur gute Dinge tut. Rechte gab es schon, als schwarze Studenten von der Essensausgabe ausgeschlossen wurden. Die Tugend liegt in unserem nichtstaatlichen Sozialgefüge. Unser soziales Gefüge wird durch Moral und Religion untermauert. Rechte ermöglichen uns das Zusammenleben, aber wenn wir uns gegenseitig hassen, werden wir die Rechte der anderen aushöhlen. Das bedeutet also, dass wir Rechte mit Tugenden und Pflichten verbinden müssen. 

Kultur - Eine auf Rechten basierende Kultur

Der gewerkschaftliche Kulturansatz stützt sich auf vier verschiedene Elemente:

  1. Eine hartnäckige Toleranz gegenüber den Rechten anderer. Dies ist besonders wichtig, wenn es uns nicht gefällt, wie andere ihre Rechte ausüben. Wir müssen einfach zustimmen, dass wir anderer Meinung sind, und uns daran erinnern, dass diese Handlungen ihr Recht sind. 
  2. Unser soziales Gefüge wird durch unsere sozialen Institutionen geschaffen. Diese Institutionen helfen uns, einander zu vertrauen, wenn es keine Regierung gibt, die uns zu moralischem Verhalten zwingt
  3. Freiheit ist von enormer Bedeutung. Wir müssen bereit sein, für unsere Freiheit und die Freiheit der anderen einzutreten
  4. Diejenigen, die einen Sinn für Abenteuer haben, müssen belohnt werden

Jedes dieser kulturellen Elemente basiert auf der Philosophie Amerikas. Die Philosophie sickert in jeden Teil des amerikanischen Lebens und Denkens ein. Um diese Kultur in Amerika zu übernehmen, müssen wir wieder in Kontakt mit der Gründungsphilosophie Amerikas kommen.

Union und amerikanische Geschichte

"Immer mehr Amerikaner kennen die Geschichte überhaupt nicht mehr. Und warum sollten sie auch? Die Geschichte Amerikas zu verstehen, hieße wahrscheinlich, etwas über die Vergangenheit zu lernen - und etwas über diese Vergangenheit zu lernen, dient nicht den Zielen der Desintegrationisten." - Ben Shapiro

Ben beschreibt, wie die Geschichte Amerikas von dem Versuch geprägt ist, die Versprechen der amerikanischen Gründungsdokumente zu erfüllen. Amerika ist unvollkommen. Aber es ist immer noch eine Kraft für das Gute in der Welt. Die Geschichte Amerikas ist eine Geschichte der immer besseren Erfüllung der Gründungsphilosophie. Diese Verbesserung wird durch die wichtigen amerikanischen Institutionen, darunter die Unabhängigkeitserklärung, untermauert.

Die amerikanische Geschichte ist die Wurzel der amerikanischen Philosophie und Kultur. Seine Geschichte ist voll von Heldentum und Visionen, Idealismus und Mut. Die Geschichte Amerikas beinhaltete jedoch auch Grausamkeiten. Keine Nation ist jedoch über Zeit und Raum hinweg perfekt. Wenn man das Gesamtbild und die Geschichte anderer Länder betrachtet, fällt es leichter, die amerikanische Geschichte als weitaus größer zu betrachten als die anderer Länder. Ohne Amerika wäre die Welt ein weitaus schlimmerer Ort. Die Rechte des Einzelnen wären überall auf der Welt ausgehöhlt worden.

Die wahren Grundlagen von Amerika

Ben Shapiro skizziert, wie Rechte auf der Grundlage der Vernunft entwickelt wurden. Hier sind einige der von ihm angeführten Beispiele:

  • Die Magna Carta bildete die Grundlage für ein ordnungsgemäßes Verfahren, wie es heute in Amerika üblich ist.
  • Die Erklärung der Rechte von Virginia war der Vorläufer der amerikanischen Bill of Rights

Außerdem weist Ben darauf hin, dass das Fundament Amerikas die Union ist. Er erklärt, dass Amerika nicht existieren würde, wenn die Sklaverei ein entscheidendes Thema wäre. Amerika würde ohne eine Union zwischen dem Norden und dem Süden nicht existieren. 

Die Gründerväter haben Amerika aufgebaut. Sie erwarteten, dass das künftige Amerika weiterhin die Versprechen der Unabhängigkeitserklärung und der Verfassung erfüllen würde. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Erklärung perfekt war. Bestimmte Personen wurden in dieser Erklärung nicht respektiert. Trotzdem waren die Väter sicher, dass ihre Kinder und die nachfolgenden Nachkommen dafür sorgen würden, dass diese Rechte im Laufe der Zeit gewahrt blieben. Ben ist der Ansicht, dass dies ein Versprechen ist, das gehalten wurde. 

Lokale Regierungen wissen es am besten. Lokale Regierungen haben eine bessere Vorstellung davon, was in ihrem lokalen Umfeld vor sich geht. Daher können sie am besten regieren und herausfinden, was der beste Ansatz ist.

Abschließende Punkte

Amerika braucht eine gemeinsame Geschichte, Philosophie und Kultur. All dies ist von grundlegender Bedeutung, um das amerikanische "Experiment" aufrechtzuerhalten. Die Amerikaner müssen sich auf die Geschichte Amerikas und die Unabhängigkeitserklärung besinnen, um sich zu orientieren. Amerika wird zunehmend zu einer gespaltenen Nation. Es muss sich daran erinnern, wie es gegründet wurde, was es großartig macht und wie es wieder groß werden kann.

Ben schließt das Buch mit der Beschreibung, wie er seine Kinder erziehen möchte. Er verwendet dies als Metapher dafür, wie wir dazu beitragen können, eine künftige Generation zu schaffen, die sich auf die Einheit gründet. Erstens müssen den Kindern Werte vermittelt werden. Sobald diese Werte gelehrt wurden, müssen wir unsere Kinder diese Werte in der Welt anwenden lassen. Kinder müssen ihre eigenen Entscheidungen treffen, nachdem sie geschult wurden. Außerdem müssen wir dazu beitragen, ihnen wieder ein Gefühl von Abenteuer zu vermitteln. Das ist nur möglich, wenn wir ihnen vertrauen und sie ihre eigenen Entscheidungen auf der Grundlage der von uns vermittelten Werte treffen lassen. Ben möchte, dass seine Kinder und die anderer Kinder Rechte gegenüber anderen haben, nicht Privilegien, die ihnen von anderen gewährt werden. 


Wenn Sie Feedback zu dieser Zusammenfassung haben oder uns mitteilen möchten, was Sie gelernt haben, kommentieren Sie unten oder senden Sie uns einen Tweet @storyshots.

Neu bei StoryShots? Holen Sie sich die Audio- und Animationsversionen dieser Zusammenfassung und hunderter anderer Sachbuch-Bestseller in unserem kostenlose App mit Top-Ranking. Es wurde #1 von Apple, The Guardian, The UN und Google in 175 Ländern vorgestellt.

Das Buch bestellen oder holen Sie sich das Hörbuch umsonst auf Amazon, um die Details zu erfahren.

Fortitude

Die Demokratische Partei hasst Amerika

Ein gelobtes Land

Kaste

Verdunkelung

Die Autobiographie von Benjamin Franklin

Weiße Zerbrechlichkeit

Wie eine Wirtschaft wächst und warum sie zusammenbricht

Die 48 Gesetze der Macht

Wie man ein Antirassist ist

12 Regeln für das Leben

Die Autobiographie von Malcolm X

Warum Nationen scheitern

Über Tyrannei

Die Autobiographie von Martin Luther King

How to America in Three Easy Steps Zusammenfassung
  • Speichern Sie

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

  1. Eines der wichtigsten Dinge, von denen ich mir wünsche, dass die Leute aufhören, fälschlicherweise zu behaupten, wie "frei" Amerika im Vergleich zu anderen Ländern ist. Ich sehe keine Horde von Japanern oder Menschen aus hochwertigen Nationen in die USA strömen, sondern nur einen Haufen armer Leute, die versuchen, die Unwissenheit der Weißen auszunutzen. Die einzigen Menschen, die in Amerika Freiheit haben, sind die Degenerierten. Erklären Sie mir, warum eine Trans-Person mit Mord oder Vergewaltigung davonkommt oder eine geringere Strafe erhält, und wenn die Demokratische Partei nicht böse wäre, warum sind sie dann so besessen von der Babytötung? Warum forcieren sie die kritische Rassentheorie? Nicht einmal die Republikaner machen sich dessen schuldig. Deshalb ist es ein Land, das nur für Kommunisten, Arschlöcher und Kriminelle attraktiv ist.

    Babymörder und Homosexuelle regieren das ganze Land, also gilt alles, was sie sagen. Man kann die Menschen nicht zwingen, sich zu vertragen, das ist der Grund, warum Amerika so scheiße ist. Man will, dass die Menschen miteinander auskommen, aber wenn all diese verschiedenen Menschen in einer Nation leben und tun, was sie wollen, nur weil sie es wollen, und behaupten, "Vielfalt ist unsere Stärke", dann ist das ein brutaler Witz. Ich halte eine Nation nicht für großartig, wenn die Hälfte ihrer Großstädte wie Drittweltländer aussieht und Opfergruppen mehr Rechte haben als alle anderen.

    Man kann nicht einmal in einem Ort wie Chicago leben, ohne erschossen zu werden, und das Gleiche gilt für Detroit und Oakland. Und wer macht die Mehrheit dieser Verbrechen aus? Schwarze und Braune, sowohl aus der schwarzen als auch aus der hispanischen Gemeinschaft. Sogar Hispanics sagten, die Amerikaner seien dumm, weil sie ihnen erlaubten, so in die Nation zu strömen, wie sie es getan haben.

    Japan mag zwar eine schrumpfende Bevölkerung haben, aber zumindest ist ihre Nation wirklich sicher vor diesem so genannten Freiheits-BS. Amerika war nie eine freie Nation, kommen Sie zurück zu mir und sprechen über Freiheit, wenn Kalifornien aufhören, kommunistisch zu sein, BLM läuft das Land, Schulen aufgeben Indoktrinierung Kinder, kündigen Kultur nicht mehr existieren, und Pronomen Menschen nicht mehr die Kontrolle darüber, wie Sie bekommen zu sprechen. Freest Nation mein Arsch. Die kränksten Menschen in Amerika sind die einzigen mit jeder Freiheit, das ist, warum im Jahr 2020 sie nie für die Zerstörung von Dingen, einschließlich Mord bestraft wurde.

Schreibe einen Kommentar

Fügt YASR automatisch in Ihre Beiträge oder Seiten ein. %s Deaktivieren Sie diese Option, wenn Sie lieber Shortcodes verwenden möchten. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.