Zusammenfassung der Paarung in Gefangenschaft
| | | |

Paarung in Gefangenschaft Zusammenfassung Review | Esther Perel

Erotische Intelligenz freisetzen - Wie man Lust und Leidenschaft in langfristigen Beziehungen am Leben erhält

Das Leben hat viel zu tun. Hat Mating in Captivity in Ihrem Bücherregal Staub angesetzt? Lernen Sie stattdessen jetzt die wichtigsten Erkenntnisse.

Wir kratzen hier nur an der Oberfläche. Wenn Sie das Buch noch nicht haben, bestellen Sie es hier oder holen Sie sich das Hörbuch umsonst auf Amazon, um die pikanten Details zu erfahren.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Der nachstehende Inhalt steht in keinem Zusammenhang mit dem Verlag oder dem Autor und wird von diesem nicht unterstützt. Er ist nur eine Ergänzung zum Buch und dient der Unterhaltung. Er kann Fehler enthalten und ist kein Ersatz für professionelle Hilfe.

Esther Perels Sichtweise

Esther Perel ist eine in Belgien geborene Psychotherapeutin, die sich auf Paartherapie in New York City spezialisiert hat. Perel spricht fließend neun Sprachen und ist als Organisationsberaterin für Fortune-500-Unternehmen tätig. Perels TED-Vorträge wurden mehr als 20 Millionen Mal angesehen. Sie ist eine New York Times-Bestsellerautorin und außerdem ausführende Produzentin und Gastgeberin des beliebten Podcasts "Wo sollen wir anfangen?"

StoryShot #1: Das Streben nach Sicherheit untergräbt die erotische Vitalität

"Heutzutage wenden wir uns an eine Person, um das zu bieten, was früher ein ganzes Dorf tat: ein Gefühl von Erdung, Bedeutung und Kontinuität. Gleichzeitig erwarten wir von unseren festen Beziehungen, dass sie sowohl romantisch als auch emotional und sexuell erfüllend sind. Ist es da ein Wunder, dass so viele Beziehungen unter der Last des Ganzen zerbrechen?"

- Esther Perel, Paarung in Gefangenschaft

Der Mensch sucht von Natur aus nach Sicherheit. Daher gehen die meisten Menschen langfristige monogame Beziehungen ein. Wir treffen diese Entscheidung oft aufgrund der Sicherheit, die mit dieser Beziehung verbunden ist, und nicht aufgrund unseres Sexualtriebs. Wir haben nicht nur einen Hang zur Sicherheit, sondern auch einen ebenso starken Drang nach Abenteuer und Aufregung. Sicherheit und Aufregung sind jedoch schwer zu vereinbaren. Daher fällt es den Menschen schwer, mit der gleichen Person Lust zu empfinden, mit der sie Komfort und Stabilität suchen. Esther Perel erklärt, dass dies unmöglich ist.

Es ist leicht zu erkennen, dass das Verlangen oft nachlässt, wenn die Sicherheit in einer Beziehung zunimmt. Daher schwindet das Verlangen typischerweise, wenn die Beziehung länger wird. Perel beschreibt zwei Standpunkte, auf denen Menschen in einer Beziehung stehen können. Entweder man ist ein Romantiker, der sich nach Intensität und Abenteuer sehnt und nicht nach Stabilität, oder ein Realist, der Sicherheit über Leidenschaften stellt. Allerdings werden die Menschen an beiden Enden des Spektrums oft enttäuscht zurückgelassen. Gesunde Beziehungen erfordern oft sowohl Sehnsucht als auch Sicherheit. 

Perel ist der Ansicht, dass sich Liebe und Begehren nicht gegenseitig ausschließen. Dennoch finden sie im Allgemeinen nicht gleichzeitig statt. Der Grund dafür ist, dass Sicherheit und Leidenschaften unterschiedliche menschliche Bedürfnisse sind, denen unterschiedliche Motive zugrunde liegen.

Perel sagt, dass intime Reibungen angesichts der jüngsten Entwicklung der modernen sozialen Unterstützungssysteme nicht überraschend sind. Für viele von uns hat sich die Vorstellung von einer Großfamilie und einer engmaschigen Gemeinschaft nahezu aufgelöst. An ihre Stelle ist eine ängstlichere, transplantierte Unabhängigkeit getreten. Intimität ist mit unrealistischen Erwartungen überfrachtet worden. Wir erwarten von unseren Partnern, dass sie leidenschaftlich und sexuell sind, aber wir erwarten auch, dass sie verschiedene andere Rollen übernehmen. Wir erwarten von ihnen Kreativität, intellektuelle Diskussionen, psychologische Beratung, Stressabbau, Pflege und Arbeitsmanagement. Diese Dinge sind fantastisch, wenn man einen Partner hat, und jeder hat ein Recht auf seine eigenen Bedürfnisse und Wünsche. Allerdings kann niemand in allen Bereichen perfekt sein. Wenn Sie glauben, dass Ihr Partner perfekt sein sollte, werden Sie sich schwer tun, wenn Ihr Partner beschließt, sich auf eine Weise zu verhalten, die seinem authentischen Selbst entspricht. Das Gefühl der Sicherheit, das Sie aufgebaut haben, wird bedroht, und Sie werden mit negativen Gefühlen reagieren. Wenn Sie Ihre Vorstellungen von Perfektion aufgeben, können Sie in Ihrer Beziehung ein Gefühl der Unabhängigkeit schaffen. Sie können Ihrer Beziehung den Raum geben, zu atmen und organisch zu wachsen.

Hören Sie

StoryShot #2: Die Liebe sucht Nähe, aber das Verlangen braucht Abstand

"Die Liebe genießt es, alles über dich zu wissen, das Begehren braucht das Geheimnis. Die Liebe mag es, die Distanz zwischen mir und dir zu verkleinern, während das Begehren dadurch angeregt wird. Wenn Intimität durch Wiederholung und Vertrautheit wächst, wird die Erotik durch Wiederholung betäubt. Sie lebt vom Geheimnisvollen, vom Neuen, vom Unerwarteten. Bei der Liebe geht es um das Haben, beim Begehren um das Wollen. Als Ausdruck der Sehnsucht verlangt das Begehren nach ständiger Unbestimmbarkeit. Sie interessiert sich weniger dafür, wo sie bereits war, als vielmehr dafür, wohin sie noch gehen kann. Doch allzu oft hören Paare auf, die Flamme des Verlangens zu entfachen, wenn sie sich in den Annehmlichkeiten der Liebe einrichten. Sie vergessen, dass das Feuer Luft braucht."

- Esther Perel, Paarung in Gefangenschaft

Intimität und Sex werden oft mit körperlicher Nähe in Verbindung gebracht. Perel erklärt jedoch, dass das Getrenntsein die Verbindung fördert. Dazu gehört auch die emotionale Trennung. So wählen wir im Allgemeinen Partner, deren Stärken mit unseren Schwächen übereinstimmen. Später können wir Intimität mit der Sorge um das Wohlergehen der anderen Person verbinden. Dies führt zu Safer Sex. Echte sexuelle Erregung setzt ein gewisses Maß an Egoismus voraus, anstatt sich ganz auf das Wohlergehen des geliebten Menschen zu konzentrieren. Sie müssen die Distanz wiederherstellen, die ursprünglich zu Ihren leidenschaftlichen und intensiven sexuellen Begegnungen geführt hat, um die Lust nach Hause zu bringen. Perel beschreibt erotische Intelligenz als das Schaffen von Distanz und das Beleben dieses Raums mit Aufregung und Abenteuer. 

Die Distanz zwischen zwei Menschen regt das Begehren an. Intimität wächst durch Wiederholung und Vertrautheit, aber Wiederholung betäubt die Erotik. Die Erotik lebt vom Neuen, Geheimnisvollen und Unerwarteten. Bei der Liebe geht es um das Haben. Bei der Begierde geht es um das Begehren. Begierde erfordert ständige Unerreichbarkeit.

StoryShot #3: Kommunikation ist nicht der einzige Weg zur Annäherung

Paaren wird oft gesagt, dass Kommunikation der Schlüssel zu einer Beziehung ist. Das mag zwar für bestimmte Teile der Beziehung zutreffen, aber sicher nicht für das Verlangen. Perel erklärt, dass zu viel Kommunikation, Offenheit und Verletzlichkeit eine Beziehung belasten können. Wenn Sie ständig verlangen, in die Gedanken Ihres Partners eingeweiht zu werden, verwandeln Sie Intimität eher in Eindringen als in Nähe. Perel vergleicht dies mit Nötigung. Sie empfiehlt daher, nicht das Gefühl zu haben, mit dem Partner über alles reden zu müssen.

Manche Menschen haben Schwierigkeiten mit dem Gedanken, nicht alles zu wissen, was ihr Partner denkt. Dieser Kampf wird mit der Angst vor Kontrollverlust verbunden sein. Die sexuelle Fantasie sollte jedoch immer über moralische und psychologische Grenzen hinausgehen. Deshalb müssen Sie die Kontrolle über die Gedanken Ihres Partners loslassen und ihm Raum geben, um Leidenschaft zu entwickeln. 

Ein Beispiel dafür, wie Partner sich gegenseitig wahre Freiheit geben, ist, dem anderen Partner zu erlauben, mit Rollen zu spielen. Erotik ist das Tor zurück zur Freiheit, und Rollenspiele beseitigen alle Formen der Kontrolle. Ihr Partner wählt aus, wer er im Schlafzimmer sein möchte.

Versuchen Sie also, Ihr Verlangen, jedes kleine Detail über Ihren Partner und seine Vergangenheit zu erfahren, zu kontrollieren. Wenn Sie ihn lieben, lassen Sie ihm Luft zum Atmen. Zu viel Transparenz könnte schädlich sein.

StoryShot #4: Demokratie gehört nicht unter die Bettdecke

Wir assoziieren Begehren oft mit Gefühlen, die im Allgemeinen nicht mit Liebe in Verbindung gebracht werden, wie Aggression und Eifersucht. Die Fähigkeit, Aggressionen zu beherrschen, ist eine Voraussetzung für die Fähigkeit zu lieben. Wir müssen unsere Aggression integrieren, anstatt sie auszulöschen. Aggression als menschliche Emotion lässt sich nicht aus menschlichen Interaktionen verbannen, vor allem nicht unter Menschen, die sich gegenseitig lieben. Aggression ist die Schattenseite der Liebe. Sie ist auch ein fester Bestandteil der Sexualität, und wir können sie nie ganz aus sexuellen Beziehungen entfernen. Domestizierter Sex hingegen soll fair, gleichberechtigt und sicher sein. Das ist keine wahre Leidenschaft und führt dazu, dass sich Paare bei ihren sexuellen Interaktionen langweilen. 

Die traditionellen Geschlechternormen, wonach Frauen Geschöpfe der Liebe und Männer Geschöpfe des Sex sind, haben sich geändert. Heute werden beide Arten von Merkmalen bei beiden Geschlechtern akzeptiert. Liebe und Sex sprechen jedoch unterschiedliche Sprachen. Traditionell würden Beziehungstherapeuten Paaren empfehlen, ihre Beziehung zu stärken, um ihr Sexualleben zu verbessern. Perel argumentiert, dass dies falsch ist. Beide Dynamiken können Quellen von Konflikten sein, aber sie stehen nicht in direktem Zusammenhang. Zum Beispiel sind Macht, Kontrolle, Abhängigkeit und Verletzlichkeit oft Konfliktquellen mit der Liebe. Sie sind jedoch erwünscht und ermöglichen die Erotisierung des Körpers im Schlafzimmer. Sex sollte spielerisch sein und nicht den gleichen Regeln unterliegen wie Ihre Liebesbeziehung.

StoryShot #5: Sex ist schmutzig, also sparen Sie ihn für jemanden, den Sie lieben

Sex kann sehr chaotisch sein. Während des Studiums ist Gelegenheitssex an der Tagesordnung. Dennoch suchen die Menschen nach einer Gelegenheit, sich selbst durch aufregende Erfahrungen zu entdecken. Sex sollte verantwortungsvoll und ganzheitlich sein. Perel erklärt, dass Vergnügen im Kontext von Verbundenheit gedeiht. Zusätzlich zur tiefen Liebe muss man der Person, mit der man Sex hat, also auch grundlegende Fürsorge und Wertschätzung entgegenbringen. Wegen der zusätzlichen Anforderungen an guten Sex ist es besser, ihn für Menschen aufzusparen, die man liebt. 

Kritik

Einige Menschen stehen Perels Argument, dass die Paarung in Gefangenschaft gesund sein kann, kritisch gegenüber. Sie halten das Argument nicht für schlüssig und glauben, es sei eine Entschuldigung für schlechte Erziehung. Es kann sogar argumentiert werden, dass Perel's Die Akzeptanz von Aggressionen im Schlafzimmer kann in einigen Fällen zu häuslicher Gewalt führen.

Bewertung

Wir bewerten Mating in Captivity mit 4.2/5.

Wie bewerten Sie das Buch von Esther Perel?

Klicken Sie, um dieses Buch zu bewerten!
[Gesamt: 3 Durchschnittlich: 3.3]

REDAKTIONELLER HINWEIS: Der Inhalt wurde erstmals im Jahr 2020 veröffentlicht. Er wurde im Dezember 2021 aktualisiert.

Paarung in Gefangenschaft PDF, kostenloses Hörbuch, Infografik und animierte Buchzusammenfassung

Dies war nur die Spitze des Eisbergs. Um in die Details einzutauchen und den Autor zu unterstützen, bestellen Sie das Buch oder holen Sie sich das Hörbuch umsonst auf Amazon.

Hat Ihnen gefallen, was Sie hier gelernt haben? Teilen Sie es, um zu zeigen, dass es Ihnen gefällt, und vergessen Sie nicht, uns in den sozialen Medien zu markieren. 

Wenn Sie ein Feedback oder einen Ratschlag haben, kommentieren Sie unten oder Kontakt zu unserem Support. Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören!
Neu bei StoryShots? Holen Sie sich die PDF-, Hörbuch- und Animationsversionen dieser Zusammenfassung und hunderter anderer Sachbuch-Bestseller in unserem kostenlose App mit Top-Ranking. Sie wurde von Apple, The Guardian, The UN und Google als eine der besten Lese- und Lern-Apps der Welt ausgezeichnet.

Ähnliche Buchzusammenfassungen

Die sieben Prinzipien für eine funktionierende Ehe

Sex in der Morgendämmerung

Sex vor dem Kaffee

Ungezähmt

Kamasutra

Die 5 Sprachen der Liebe

Männer sind vom Mars Frauen sind von der Venus

Gewaltfreie Kommunikation

Holen Sie sich den Kerl

Beigefügt

Schwierige Gespräche

Mating in Captivity von Esther Perel Free Book Review Summary Audiobook Animated Book Summary PDF Epub on StoryShots
  • Speichern Sie

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Fügt YASR automatisch in Ihre Beiträge oder Seiten ein. %s Deaktivieren Sie diese Option, wenn Sie lieber Shortcodes verwenden möchten. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.