Burnout Zusammenfassung
| |

Burnout Zusammenfassung | Buch von Emily Nagoski

Das Geheimnis, den Stresskreislauf zu durchbrechen

Das Leben hat viel zu tun. Hat Burnout in Ihrem Bücherregal verstaubt? Lernen Sie stattdessen jetzt einige der wichtigsten Ideen.

Wir kratzen hier nur an der Oberfläche. Wenn Sie das Buch noch nicht haben, bestellen Sie es hier oder holen Sie die kostenloses Hörbuch auf Amazon, um die pikanten Details zu erfahren.

Emily Nagoskis Sichtweise

Emily Nagoski begann ihre Karriere als Sexualpädagogin 1995, als sie als Peer Health Educator an der Universität von Delaware tätig wurde. Sie wurde ausgebildet, um ihre Kommilitonen über Stress und körperliche Aktivität zu unterrichten. Sie studierte an der Indiana University einen Master in Beratungspsychologie und absolvierte klinische Praktika in der Kinsey Institute Sexual Health Clinic und im LGBT Student Support Services Office der Indiana University. Nagoski promovierte anschließend in Gesundheitsverhalten mit dem Schwerpunkt menschliche Sexualität. 

Acht Jahre lang arbeitete sie als Dozentin und Direktorin für Wellness Education am Smith College, bevor sie sich ganz dem Schreiben und Sprechen zuwandte. Jetzt reist sie durch die ganze Welt, schult Fachleute und unterrichtet Studenten.

Synopse

Burnout zielt darauf ab, die Hauptursachen für eine der schlimmsten Gesundheitskrisen in der modernen Welt zu erklären: emotionale Erschöpfung. Die Autoren argumentieren, dass Stressoren zum Leben gehören, aber die meisten von uns Schwierigkeiten haben, einen Stresskreislauf zu durchbrechen. Wenn wir über längere Zeit in einem Stresszustand verharren, ohne ihn durch Bewegung, soziale Kontakte und Ruhe zu unterbrechen, führt dies zu einer Übererschöpfung. Burnout soll den Lesern helfen zu verstehen, welche Stressoren kontrolliert werden können und wie man sie kontrollieren kann.

StoryShot #1: Versuchen Sie, den Stresskreislauf zu schließen

Stress ist eine neurologische und physiologische Reaktion, die im Allgemeinen mit Bedrohungen verbunden ist. Der Zweck dieser Reaktionen ist es, Ihnen zu helfen, vor diesen Bedrohungen wegzulaufen. Aus diesem Grund ist das erste Hormon, das in bedrohlichen Situationen ausgeschüttet wird, Adrenalin, das das Blut in die Muskeln treibt. Diese Blutbewegung führt zu einem höheren Blutdruck und einer schnelleren Herzfrequenz. Um Energie zu sparen, verlangsamt der Körper die Verdauung und die Fortpflanzung.

Das Problem dabei ist, dass man leicht in der Emotion Stress stecken bleiben kann, was Nagoski als Stresszyklus bezeichnet. Wenn die Emotion Stress Ihr Leben beherrscht, wird Ihr Körper Schwierigkeiten haben, mit diesen ständigen Stressreaktionen umzugehen. Ihr Blutdruck bleibt hoch, und Sie sind dem Risiko einer Herzerkrankung ausgesetzt. Ihr Körper wird auch langsamer heilen, da Ihr Immun- und Verdauungssystem ständig verlangsamt ist. All diese Anzeichen deuten darauf hin, dass wir den Stresskreislauf schließen müssen.

Eine wirksame Methode, den Stresskreislauf zu schließen, ist Sport. Eine mäßige körperliche Betätigung von 20 bis 60 Minuten hilft, Ihre Stimmung zu verbessern und die Stressreaktion Ihres Körpers zu bekämpfen. Denn nach dem Sport entspannen sich Ihre Muskeln und Sie spüren, wie Sie von schwerem Atmen zu tiefen und langsameren Atemzügen übergehen. Dies sollte Ihnen eine emotionale Entspannung verschaffen.

Eine Alternative zur körperlichen Betätigung wäre es, sich kreativ auszudrücken. Dies kann in Form von Malen, Singen, Spielen eines Instruments oder Bildhauerei geschehen. Diese Ausdrucksformen können ergänzt werden, indem man sie mit anderen Menschen ausführt. Positive soziale Interaktionen, insbesondere solche, die eine Rückkehr zur Sicherheit suggerieren (z. B. Umarmungen und Lachen), werden Ihnen helfen, Ihren Stresskreislauf zu schließen.

StoryShot #2: Bekämpfen Sie Stress, indem Sie Ihre Widerstandskraft stärken

Um Stress zu bekämpfen, müssen Sie anfangen, Widerstandsfähigkeit und Ausdauer zu entwickeln. Einer der wirksamsten Wege, dies zu tun, besteht darin, zu wissen, was man will, und sein Leben auf diese Wünsche auszurichten. Das heißt, Sie müssen Ihr Leben auch auf etwas ausrichten, das größer ist als Sie selbst. Sinn ist das beste Gegenmittel gegen Stress.

Die Idee, dass Sinn der Schlüssel zum Glück ist, wurde von dem Psychologen Martin Seligman eingeführt. Entscheidend ist, dass Sinn auch der Schlüssel zur Bewältigung der stressigen Welt ist, in der wir leben. Die Autoren argumentieren, dass es keine richtige oder falsche Bedeutung gibt, die man für sich selbst identifizieren muss. Wichtig ist nur, dass der Einzelne sich an einem tieferen Sinn orientiert, was zu einem erfüllteren Leben führt.

Das Human-Giver-Syndrom ist der beste Weg, um den Sinn des Lebens zu finden. Menschliche Geber sind Personen, von denen erwartet wird, dass sie ihre Zeit, ihre Aufmerksamkeit und ihren Körper anderen widmen. Diese anderen sind dann in der Lage, ihre Individualität aufgrund des Opfers der ersten Person zum Ausdruck zu bringen. Die Autoren betonen, dass Frauen im Allgemeinen am meisten unter dem Human Giver Syndrom leiden. Die Gesellschaft zieht Frauen heran, die von Natur aus in eine Geberrolle fallen, anstatt sich selbst in den Vordergrund zu stellen. Die Autoren sind jedoch der Meinung, dass dieses Syndrom nicht in der Realität verankert ist. Es basiert lediglich auf Ihren Überzeugungen und Ihrer Bedeutung. Lassen Sie sich also nicht von anderen dafür bestrafen, dass Sie Ihren eigenen Sinn gefunden haben und nicht dem Geber-Syndrom verfallen sind.

StoryShot #3: Emotionale Erschöpfung führt zu Burnout

Der Versuch, den eigenen Ansprüchen und Erwartungen gerecht zu werden, kann emotional sehr anstrengend sein. Hinzu kommt, dass die Erwartungen am Arbeitsplatz, in der Familie und im Freundeskreis dazu führen können, dass der Stress in Richtung emotionale Erschöpfung ausufert.

Wenn Sie emotional erschöpft sind, können Sie mit Depersonalisation zu kämpfen haben. Dies ist der Fall, wenn Sie Mühe haben, Ihr Mitgefühl und Ihre Empathie für andere aufrechtzuerhalten. Emotionale Erschöpfung ist auch durch ein vermindertes Gefühl der Erfüllung gekennzeichnet. Dieses verminderte Erfolgserlebnis ist ein Gefühl, dass nichts, was man tut, von Bedeutung ist.

Die Autoren beschreiben den Weg zur emotionalen Erschöpfung als eine Art Tunnel. Sie werden emotional ausgelaugt sein und sich bald in der Mitte des Tunnels befinden. Sie werden jeden Tag die gleichen schwierigen Emotionen durchleben. Da es kein befriedigendes Ende dieses Gefühls gibt, können Sie in dem emotionalen Tunnel stecken bleiben, ohne dass es eine Erleichterung gibt. Auf diese Weise werden Sie ausgebrannt.

StoryShot #4: Ruhe hilft Ihnen, Erschöpfung zu vermeiden

Effektive Erholung ist der Schlüssel zur Bewältigung von Erschöpfung. Die Autoren sind der Meinung, dass der Spruch "Was dich nicht umbringt, macht dich stärker" völlig überholt ist. Diese Denkweise führt dazu, dass die Arbeitskräfte erschöpft sind. Es gibt einen schmalen Grat zwischen harter Arbeit und Überlastung. Letzteres geht mit einer Reihe von gesundheitlichen Beeinträchtigungen einher und mindert letztlich die Effizienz und Effektivität bei der Arbeit.

Anstatt sich ständig über das Erwartete hinaus anzustrengen, müssen Sie sich manchmal eine Pause gönnen, um sich von der aufgestauten Müdigkeit zu erholen. Das kann in Form von ausreichend Schlaf geschehen. Es kann aber auch bedeuten, dass man bei der Arbeit immer wieder Pausen einlegt. Die Autoren heben hervor, dass eine Pause zwischen den Aufgaben bedeutet, dass man wahrscheinlich doppelt so viel Zeit für die nächste Aufgabe aufwenden kann, ohne sich zu ermüden.

Ruhe beugt nicht nur Müdigkeit vor, sondern kann auch Ihre Fähigkeit verbessern, innovative Ideen für Ihre Arbeit zu finden. Ihr Gehirn ist aktiver, wenn Sie sich ausruhen, so dass es besser in der Lage ist, Lösungen zu finden. Diese Lösungen sind vielleicht schwer zu finden, während Sie an einer Aufgabe arbeiten, aber sie fallen Ihnen leicht ein, wenn Sie sich ausruhen. Sie können auch im Ruhezustand produktiv sein, z. B. Ihre Wäsche zusammenlegen oder Ihr Haus putzen. Die Autoren erklären, dass sie dieses Buch geschrieben haben, während sie zwischen dem Schreiben von Belletristik und Sachbüchern wechselten. Sie tat dies, weil diese Aufgaben unterschiedliche Teile des Gehirns erfordern. Sie taten dies, weil diese Aufgaben unterschiedliche Teile des Gehirns beanspruchen. Sie hielten also ihr Gehirn aktiv, in der Hoffnung, dass dies die Vorstellungskraft und effektives Arbeiten fördern würde, während sie gleichzeitig die Aufgaben wechselten, damit sie sich erfrischt und nicht ausgebrannt fühlten.

Die Autoren verwenden eine Analogie, um die Bedeutung von Ruhe zu verdeutlichen. Körperliche Betätigung wird häufig als eine gute Möglichkeit angesehen, die Fitness zu verbessern, gesund zu bleiben und Muskeln aufzubauen. Allerdings entstehen die Vorteile des Sports im Schlaf. Das Gleiche gilt für geistige Aktivitäten. Die Informationen, die wir am Vortag gelernt haben, werden in der Ruhephase verarbeitet und gefestigt.

Um effizient und produktiv zu sein, muss man also wissen, wann man sich eine Auszeit nehmen sollte, um sich zu entspannen.

StoryShot #5: Unrealistische Erwartungen mit Fakten bekämpfen

Erschöpfung ist eng mit unseren Erwartungen verknüpft. So ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sich frustriert und erschöpft fühlen, viel größer, wenn Sie eine große Herausforderung als superleicht beschreiben. Wenn Sie die Herausforderung sachlich angehen, werden Sie nicht überrascht sein, wenn Sie anfangen zu kämpfen, und verhindern, dass Sie neben der körperlichen auch eine emotionale Erschöpfung erleben. Erwartungen bestimmen Ihre Frustrationen, d. h. Sie können Ihre Frustrationen steuern, indem Sie Ihre Erwartungen steuern.

StoryShot #6: Der Bikini-Industriekomplex

Es gibt nicht nur Menschen, die unrealistische Erwartungen an sich selbst stellen, sondern vor allem Frauen, denen diese Erwartungen aufgezwungen werden. Die Autoren nennen dies den Bikini-Industriekomplex, d. h. die Erwartung, dass Frauen bestimmten und unerreichbaren Körperidealen entsprechen. Der Grund dafür, dass die Körperideale unerreichbar sind, liegt darin, dass der Body Mass Index (BMI) häufig verwendet wird, um den Gesundheitszustand einer Person zu beurteilen, obwohl er seine Grenzen hat. Der BMI wurde von den Kliniken für Gewichtsreduzierung erfunden, um Frauen zu ermutigen, ihre Dienstleistungen zur Gewichtsreduzierung weiterhin in Anspruch zu nehmen. Der Bikini-Industriekomplex hilft den Frauen also nicht, ihr Wohlbefinden zu verbessern, sondern er fördert die emotionale Erschöpfung und das anschließende Burnout.

Die Realität des Burnouts im Bikini-Industriekomplex wird durch eine kürzlich in The Lancet veröffentlichte Studie belegt. Sie ergab, dass übergewichtige Personen ein geringeres Gesundheitsrisiko haben als diejenigen, die am unteren Ende der gesunden Kategorie liegen. Es scheint also, dass die emotionale Erschöpfung, die mit der Erfüllung unerreichbarer Ideale einhergeht, schädlicher ist als Übergewicht.

StoryShot #7: Wir alle brauchen Menschen in unserem Leben

Die Gesellschaft hat begonnen, Unabhängigkeit als ein Zeichen von Erfolg zu betrachten. Wir beginnen unser Leben als abhängige Kinder und entwickeln uns zum Ideal eines unabhängigen Erwachsenen, der keine anderen braucht, um sich zu verwirklichen. Die Autoren sind der Meinung, dass wir nicht unser Bestes geben können, wenn wir einsam und isoliert sind. Allerdings können wir auch nicht unser Bestes geben, wenn wir ständig von anderen umgeben und von deren Fähigkeiten abhängig sind. Das perfekte Gleichgewicht besteht darin, ein bisschen von beidem zu haben. Wir müssen uns mit anderen verbunden fühlen, aber wir brauchen auch Zeit, um von unserer Unabhängigkeit zu profitieren.

Beziehungen sind ein wichtiger Bestandteil der Burnout-Prävention. Sie geben uns emotionale und medizinische Unterstützung und bieten uns die Möglichkeit, durch neue Informationen zu lernen. Allerdings haben wir nicht alle die gleichen Ansprüche an Beziehungen. Dies ist von Person zu Person unterschiedlich und wird oft dadurch bestimmt, ob wir von Natur aus introvertiert oder extrovertiert sind. Introvertierte brauchen in der Regel weniger Bindung und mehr Unabhängigkeit. Extrovertierte brauchen mehr Bindung und weniger Unabhängigkeit.

Es ist wichtig zu betonen, dass nicht alle Verbindungen gut sind. Die Qualität ist wichtiger als die Quantität. Studien zeigen zum Beispiel, dass Paare mit schlechter Ehequalität eine schlechtere körperliche und geistige Gesundheit haben und sich auch weniger zufrieden fühlen als Menschen, die nicht verheiratet waren. Dies deutet darauf hin, dass sich Beziehungen negativ auswirken können, wenn sie von geringer Qualität sind. Selbst Menschen mit chronischen Krankheiten berichteten über eine höhere Lebensqualität als Folge einer guten Beziehung. Aus diesem Grund sollten qualitativ hochwertige Beziehungen gefördert werden.

StoryShot #8: Positive Aufarbeitung nutzen

Um Stress zu bewältigen, muss man den Unterschied zwischen Stress und Stressoren genau kennen. Letztere sind die Dinge, die zu Stress führen. Sobald Sie dies verstanden haben, müssen Sie feststellen, welche Ihrer Stressoren kontrollierbar sind und welche nicht. Diejenigen, die Sie nicht kontrollieren können, sollten Sie durch Dinge abmildern, die Sie kontrollieren können. Zum Beispiel gibt es Stressoren bei der Arbeit, mit denen Sie umgehen müssen. Sie können jedoch verhindern, dass diese Stressfaktoren zu einem Burnout führen, indem Sie nach der Arbeit Aktivitäten einplanen, die diesen Stresskreislauf schließen. Das könnte zum Beispiel ein Besuch im Fitnessstudio nach der Arbeit sein.

Neben der Einbeziehung von Erfahrungen, die den Stresskreislauf schließen, kann eine positive Aufarbeitung auch Stressoren entgegenwirken. Es geht darum, eine schwierige Situation so umzugestalten, dass positive Möglichkeiten gefunden werden. Es geht nicht darum, optimistisch zu sein, ohne dies zu begründen. Vielmehr geht es darum, Fakten und Wahrheiten über eine Situation herauszufinden und aufzuzeigen, wie diese Stressoren bewältigt werden können. 

StoryShot #9: Planvolles Lösen von Problemen

Kontrollierbare Stressoren können auch durch planvolles Problemlösen bewältigt werden. Bei der planvollen Problemlösung geht es darum, eine mit Stressoren belastete Situation zu analysieren und herauszufinden, wie man das Problem lösen oder einfach nur die Frustration verringern kann. Obwohl man immer planen sollte, um die Auswirkungen von Stressoren zu verhindern, ist es in der Realität so, dass dieses und die anderen erwähnten Instrumente nicht immer funktionieren. In diesem Fall ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Herausforderungen, vor denen Sie stehen, wahrscheinlich lohnender sind, als den einfachen Weg zu gehen. Wenn Sie sich in einer schwierigen Situation befinden und keinen Ausweg finden, müssen Sie sich daran erinnern, dass Sie eine bessere Chance auf persönliches Wachstum haben. So können Sie ein Burnout vermeiden.

StoryShot #10: Selbstmitgefühl üben

Die hohen Erwartungen, die wir und andere an uns selbst stellen, können zu einem erheblichen Burnout führen. Obwohl ein gewisses Maß an Selbstkritik Ihnen helfen kann, sich zu verbessern und ein besserer Mensch zu werden, können Sie schnell von produktiver Selbstkritik zu Toxizität übergehen. Diese Toxizität führt zu Untätigkeit und hindert Sie daran, die Chancen zu ergreifen, die Sie brauchen, um aus Ihren Fehlern zu lernen.

Um diese Toxizität zu überwinden, müssen Sie sich ein lebendiges Bild von dieser toxischen Version von sich selbst machen. Sie können ihr sogar einen Namen geben, der Ihnen hilft, die giftige Stimme als etwas von Ihnen Getrenntes zu betrachten. Sobald Sie diese Trennung vollzogen haben, wird es Ihnen leichter fallen, nicht mehr auf die Giftigkeit dieser Stimme zu hören. Diese Distanz ermöglicht es Ihnen, sich in Selbstmitgefühl zu üben. Selbstmitgefühl kann eine Herausforderung sein, denn es ist eine Form der Heilung. Jede Heilung ist mit Gefühlen von Schmerz und Verletzlichkeit verbunden. Wichtig ist, sich daran zu erinnern, dass Heilung immer etwas Gutes ist und dass sie zu einem Ende kommt. Entscheidend ist, dass dieser Heilungsprozess Sie stärker macht.

Und schließlich wird die Stärke, die Ihnen das Selbstmitgefühl verleiht, Ihnen erlauben, fröhlich zu sein. Glück ist unmöglich aufrechtzuerhalten, da es eher ein flüchtiger Moment als ein Ziel ist. Freude lässt sich aufrechterhalten, wenn Sie selbstmitfühlend bleiben und sich die Zeit nehmen, Dankbarkeit gegenüber den Menschen in Ihrem Leben und den täglichen Ereignissen zu empfinden.

Abschließende Zusammenfassung und Bewertung von Burnout

Burnout ist eine Erkundung der Faktoren, die zu emotionaler Erschöpfung führen können, und der Möglichkeiten, wie Sie diese Faktoren bewältigen können. Die Realität ist, dass das Leben uns mit Stressoren und emotional erschöpfenden Erfahrungen konfrontiert. Die Art und Weise, wie wir die kontrollierbaren Stressoren kontrollieren und mit den unkontrollierbaren Stressoren umgehen, entscheidet darüber, ob wir ausgebrannt sind. Der Schlüssel dazu ist die Entwicklung starker positiver Beziehungen zu anderen, die Betrachtung von Herausforderungen und die Bewältigung von Stressoren durch Unterbrechung des Stresskreislaufs.

Hier finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse, die wir hier behandelt haben:

  • StoryShot #1: Versuchen Sie, den Stresskreislauf zu schließen
  • StoryShot #2: Bekämpfen Sie Stress, indem Sie Ihre Widerstandskraft stärken
  • StoryShot #3: Emotionale Erschöpfung führt zu Burnout
  • StoryShot #4: Ruhe hilft Ihnen, Erschöpfung zu vermeiden
  • StoryShot #5: Unrealistische Erwartungen mit Fakten bekämpfen
  • StoryShot #6: Der Bikini-Industriekomplex
  • StoryShot #7: Wir alle brauchen Menschen in unserem Leben
  • StoryShot #8: Positive Aufarbeitung nutzen
  • StoryShot #9: Planvolles Lösen von Problemen
  • StoryShot #10: Selbstmitgefühl üben

Was davon würden Sie in die Praxis umsetzen? Lassen Sie es uns wissen, indem Sie uns einen Tweet schicken @storyshots

Bewertung

Wir bewerten dieses Buch mit 4.3/5.

Unser Ergebnis

Anmerkung der Redaktion

Dieser Artikel ist eine inoffizielle Zusammenfassung und Analyse von Burnout. Er wurde erstmals im Jahr 2021 veröffentlicht.

Burnout PDF, kostenloses Hörbuch, Infografik und animierte Buchzusammenfassung

Dies war nur die Spitze des Eisbergs. Um in die Details einzutauchen und den Autor zu unterstützen, bestellen Sie das Buch oder holen Sie sich das Hörbuch umsonst auf Amazon.

Haben Ihnen die Lektionen, die Sie hier gelernt haben, gefallen? Kommentieren Sie unten oder teilen Sie Ihre Meinung, um zu zeigen, dass es Sie interessiert.

Neu bei StoryShots? Holen Sie sich die PDF-, kostenlosen Audio- und animierten Versionen dieser Analyse und Rezension von Burnout und Hunderten anderer Sachbuch-Bestseller in unserem kostenlose App mit Top-Ranking. Sie wurde von Apple, The Guardian, The UN und Google als eine der besten Lese- und Lern-Apps der Welt ausgezeichnet.

Ähnliche Buchzusammenfassungen

Essentialismus von Greg McKeown

Der E-Mythos revidiert von Michael Gerber

Alles ist im Arsch von Mark Manson

Die Suche des Menschen nach dem Sinn von Viktor Frankl

Mädchen, hör auf dich zu entschuldigen von Rachel Hollis

Ungezähmt von Glennon Doyle

Worte, die das Denken verändern von Shelle Rose Charvet

Unfu*k Yourself von Gary John Bishop

Gestalten Sie Ihr Leben von Bill Burnett und Dave Evans

Das Happiness-Projekt von Gretchen Rubin

Die Pomodoro-Technik von Francisco Cirillo

Burnout Buchzusammenfassung
  • Speichern Sie

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Fügt YASR automatisch in Ihre Beiträge oder Seiten ein. %s Deaktivieren Sie diese Option, wenn Sie lieber Shortcodes verwenden möchten. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.