Radical Candor Zusammenfassung
| | | |

Radical Candor Zusammenfassung, Rezension und PDF | Kim Scott

Sei ein super Boss, ohne deine Menschlichkeit zu verlieren oder Wie du bekommst, was du willst, indem du sagst, was du meinst

Das Leben hat viel zu tun. Hat Radikale Offenheit auf Ihrer Leseliste gestanden? Erfahren Sie jetzt die wichtigsten Erkenntnisse.

Wir kratzen hier nur an der Oberfläche. Wenn Sie Kim Scotts Bestseller über einfühlsame Führung noch nicht besitzen, sollten Sie ihn bestellen hier oder holen Sie sich das Hörbuch umsonst um die pikanten Details zu erfahren.

Über Kim Scott

Kim Scott absolvierte die Princeton University und erwarb einen MBA an der Harvard Business School. Nach Abschluss ihrer Ausbildung begann Scott ihre Karriere in einer Diamantenschleiferei in Moskau. Später hatte sie Teamleiterpositionen bei AdSense, DoubleClick und YouTube inne und war Fakultätsmitglied an der Apple University. Scott war auch schon als Coach für CEOs großer Tech-Unternehmen tätig, darunter Dropbox, Qualtrics und Twitter.   

Scott plädiert für einen direkten Managementstil in Radikale Offenheit. Sie fordert die Führungskräfte auf, Herausforderungen direkt anzugehen, anstatt um den heißen Brei herumzureden. Dieser Führungsstil trägt zur Verbesserung der Managementfähigkeiten und zur Steigerung der Produktivität am Arbeitsplatz bei. Neben Radikale Offenheit, Scott hat drei Romane verfasst. Diese sind Virtuelle Liebe, Das Messproblem".und 'Der Hausmann'

Einführung

"Ich denke, dies ist ein unglaubliches Buch für jeden, der hofft, bessere Beziehungen am Arbeitsplatz zu schaffen. Egal, ob Sie eine Person oder ein ganzes Unternehmen leiten, dieses Buch ist für SIE."

- Rachel Hollis, New York Times-Bestsellerautorin

Radikale Offenheit lehrt einen direkten Managementansatz für Führungskräfte am Arbeitsplatz. Das Buch setzt sich für zwei Schlüsseleigenschaften von Führungskräften ein:

  1. Persönliche Betreuung der Untergebenen
  2. Menschen von Angesicht zu Angesicht herausfordern

Führungskräfte sollten ihre Untergebenen auf einer persönlichen und menschlichen Ebene kennen lernen. Sie sollten auch eine Kultur der Ehrlichkeit und des direkten Feedbacks schaffen.

Die Prämisse des Buches ist, dass Feedback nicht mit Feindseligkeit verbunden sein muss. Menschlichkeit in den Arbeitsbereich zu bringen, hilft beim Aufbau starker beruflicher Beziehungen.

Direkte Anfechtungen sind eine der besten Möglichkeiten für Manager zu zeigen, dass sie sich um das Wohlergehen der Arbeitnehmer kümmern. Wer sich um das Wohlergehen seiner Mitarbeiter kümmert, verbessert letztlich auch die Leistung. Das Buch bietet einen Rahmen für offene Gespräche und angemessene Führung.

"Kim Scott hat einen wohlverdienten Ruf als erstklassige Chefin und eine Stimme, die von CEOs ernst genommen wird. In diesem bemerkenswerten Buch schöpft sie aus ihrer umfangreichen Erfahrung, um eine klare und ehrliche Anleitung zu den Grundlagen der Mitarbeiterführung zu geben: wie man Feedback gibt (und erhält), wie man kluge Entscheidungen trifft, wie man vorankommt und vieles mehr. Wenn Sie Menschen führen - egal ob es sich um eine Person oder 1.000 handelt - brauchen Sie RADICAL CANDOR. Jetzt."

- Daniel Pink, Autor von DRIVE

Hier sind die wichtigsten Erkenntnisse aus The Radical Candor. Lassen Sie uns wissen, welcher Sie zustimmen oder nicht zustimmen, indem Sie uns in den sozialen Medien markieren.

StoryShot #1: Persönliche Betreuung und direkte Herausforderung

Scott definiert Radical Candor anhand von zwei grundlegenden Merkmalen

  • Persönliche Betreuung Ihrer Kollegen und Mitarbeiter
  • Herausforderungen und Konflikte von Angesicht zu Angesicht angehen

Es reicht nicht aus, sich nur von der Arbeitsleistung anspornen zu lassen. Lernen Sie Ihre Kollegen auf einer persönlichen Ebene kennen. 

Es widerspricht der Professionalität, wenn man seine Kollegen auf persönlicher Ebene kennt. Daher hilft eine direkte Herausforderung, ein Gleichgewicht zu finden. "Radical Candor" ist die hohe Kunst der persönlichen Zuwendung und Herausforderung. Dieses Konzept hilft Managern dabei, ein nährendes Arbeitsumfeld und professionelle Beziehungen zu pflegen.

Die Kombination aus persönlicher Zuwendung und direkter Anfechtung kontextualisiert die Kritik. Diese Kombination ermöglicht es Ihnen, sich auf der menschlichen Ebene um den Empfänger zu kümmern. Radical Candor fördert eine transparente Kommunikation, die dem Unternehmen hilft, seine Ziele schneller zu erreichen.

Der Rahmen von Radical Candor umfasst ebenfalls drei Verhaltenskategorien:

  1. Unerträgliche Aggression™

Unverschämte Aggression ist ein unnötiger Akt, jemanden persönlich herauszufordern, ohne Einfühlungsvermögen. Scott bezeichnet diese Kategorie auch als "Frontalangriff" oder "brutale Ehrlichkeit". Unverschämte Aggression fühlt sich nicht wie aufrichtiges Feedback an. Sie kultiviert unpersönliche Beziehungen. 

  1. Manipulative Unaufrichtigkeit™

Auch bekannt als politisches Versteckspiel, manipulative Unaufrichtigkeit ist passiv-aggressives Verhalten. Es zeigt, dass Sie Ihren Empfänger nicht von Angesicht zu Angesicht herausfordern wollen. Dies ist die schlimmste Art von misslungenem Feedback. Manipulative Unaufrichtigkeit ist eine selbstschützende Reaktion auf unausstehliche Aggression. Das Verhalten schmeichelt jemandem ins Gesicht und übt hinter seinem Rücken harsche Kritik.

  1. Ruinöse Empathie™

Die persönliche Betreuung des Empfängers ohne ehrliche Kritik fördert die verderbliches Mitgefühl. Ein häufiges Merkmal dieses Verhaltens ist zuckerhaltige Kritik. Ein anderes ist das Geben von unklarem Feedback, um den Empfänger nicht zu verletzen. 

Ruinöse Empathie schont auch das kurzfristige Glück des Empfängers, weil er nicht direkt herausgefordert wird. Die langfristigen Auswirkungen von ruinöser Empathie sind nachteilig. Zuckerguss bringt dem Empfänger keine Verbesserung, was sein Wachstum behindert. Falsches Feedback oder Schweigen ist ein Misserfolg des Feedbacks. Ruinöses Einfühlungsvermögen ist nicht hilfreich und schadet dem Empfänger. Letztendlich schadet es der beruflichen Beziehung.

StoryShot #2: Große Führungspersönlichkeiten führen durch Anleitung

Sinnvolles Feedback motiviert alle Beteiligten, ihr Bestes zu geben. Jeder sollte seinen Kollegen gegenüber einfühlsam sein, wenn er sie herausfordert. Einfühlungsvermögen fördert die Weitergabe von konstruktivem Feedback und angemessenen Antworten.

Feedback ist auch für gute berufliche Beziehungen von entscheidender Bedeutung, da es die freie Kommunikation fördert. Positives Feedback motiviert die Mitarbeiter auch dann, wenn die Dinge nicht so gut laufen. Kritik erinnert jeden daran, seine Leistung zu überprüfen und sich zu verbessern. Eine positive Einstellung zur Kritik veranlasst jeden, seine Schwächen zu verbessern. Letztendlich wird dadurch die Produktivität des gesamten Teams gesteigert.

Eine Führungskraft geht mit gutem Beispiel voran. Beginnen Sie damit, jeden Rollenspieler um Feedback zu bitten, bevor Sie Ihr eigenes geben. Wenn Sie sich um alle kümmern, haben Sie genug Zeit, um das Feedback zu prüfen. Außerdem hilft es Ihnen, die einzelnen Akteure und ihre Situation zu verstehen. Mit dem Feedback aller Beteiligten sind Führungskräfte besser in der Lage, fundierte Entscheidungen für ihr Team/Unternehmen zu treffen.

Um Kritik zu bitten, schafft Vertrauen. Es zeigt, dass Sie Ihren Kollegen oder Mitarbeitern gegenüber verletzlich sind. Wenn Sie verletzlich sind, zeigen Sie, dass Sie ansprechbar sind. Es stärkt Ihre Beziehung zu Ihren Kollegen. Kritik hilft Ihnen zu verstehen, wie es sich anfühlt, Feedback zu erhalten. Es macht Sie besser und einfühlsamer, andere von Angesicht zu Angesicht herauszufordern.

"Letztlich sind Chefs jedoch für die Ergebnisse verantwortlich. Sie erreichen diese Ergebnisse nicht, indem sie selbst die ganze Arbeit machen, sondern indem sie die Mitarbeiter in ihren Teams anleiten. Chefs leiten ein Team an, um Ergebnisse zu erzielen." - Kim Scott 

StoryShot #3: Emotionale Präsenz ist entscheidend für gute Führung

Vertrauensbildung durch transparente Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg in allen Beziehungen. Dies gilt sowohl für berufliche als auch für persönliche Beziehungen. Gute Führung erfordert emotionale Präsenz, klare Führung, Teamarbeit und Ergebnisse. Tiefe, persönliche Zuwendung und gute Führung sind eine solide Grundlage für vertrauensvolle Beziehungen.

Scott leitete zuvor ein Diamantenschleifunternehmen in Moskau. Sie verwendet ein Beispiel aus dieser Erfahrung. In diesem Beispiel lockte sie Diamantenschleifer in ihr Unternehmen, indem sie ihnen ein besseres Angebot machte. Die Diamantenschleifer waren bereit, den Arbeitgeber zu wechseln, weil sie sich wertgeschätzt fühlten. Scott zeigte Einfühlungsvermögen und kümmerte sich persönlich um ihr Wohlergehen.

Die Pflege einer Person ist nicht möglich, wenn man sich nicht anstrengt. Zu den Hindernissen bei der persönlichen Pflege gehören:

  • Arroganz, weil Sie eine Machtposition innehaben oder sich Ihren Kollegen gegenüber überlegen fühlen
  • Unfähigkeit oder Weigerung, Verletzlichkeit zu zeigen
  • Besessenheit von dem Glauben, dass Professionalität keine persönliche Interaktion erfordert
Ein Team von Mitarbeitern lernt sich in einer Büroumgebung kennen - Radical Candor
  • Speichern Sie
Aufbau vertrauensvoller Beziehungen zu Ihren Mitarbeitern und Kollegen

Persönliche Fürsorge geht über einfache Aktivitäten, wie z. B. den Geburtstag eines Kollegen zu feiern, hinaus. Sie erfordert Hingabe und bewusste Zeitinvestition, um alle Beteiligten zu verstehen. Die Kenntnis aller Faktoren, die sich auf die Beziehung auswirken könnten, stärkt das Team als Ganzes.

"Bei der ersten Dimension geht es darum, mehr zu sein als "nur ein Profi". Es geht darum, sich zu engagieren, mehr als nur die eigene Arbeit mit anderen zu teilen und alle, die einem unterstellt sind, zu ermutigen, das Gleiche zu tun. Es reicht nicht aus, sich nur um die Fähigkeit der Menschen zu kümmern, eine Aufgabe zu erfüllen. Um eine gute Beziehung zu haben, müssen Sie ganz Sie selbst sein und sich um jeden der Menschen kümmern, die für Sie arbeiten. Das ist nicht nur geschäftlich, sondern auch persönlich, und zwar zutiefst persönlich. Ich nenne diese Dimension "Care Personally"."

- Kim Scott

 

StoryShot #4: Bemühen Sie sich bewusst darum, Ihre Kollegen zu verstehen

Keine Beziehung gedeiht, wenn die Beteiligten nur das Nötigste tun. Um Ihre Kollegen zu verstehen, müssen Sie herausfinden, wie ihre Arbeit zu ihren Lebenszielen passt. Unterschiedliche Menschen lassen sich von unterschiedlichen Dingen inspirieren, je nachdem, wo ihre Interessen liegen.

In jedem Unternehmen gibt es zwei große Mitarbeitergruppen: Superstars und Rockstars. Superstars sind Mitarbeiter mit hohen Ambitionen und Zielen. Rockstars sind mit dem zufrieden, was sie haben, und streben keine weiteren Beförderungen an.

"Der beste Weg, um Superstars bei Laune zu halten, ist, sie herauszufordern und sicherzustellen, dass sie ständig lernen." - Kim Scott

Ein Konzept des Radical Candor - Manager, die mit ihrem Team Erfolge feiern.
  • Speichern Sie
Bewusstes Bemühen um das Verständnis Ihrer Mitarbeiter und Kollegen

Rockstars neigen nicht zu sofortiger Befriedigung. Sie sind auch die Stütze des Teams. Rockstars sind stabil und entwickeln sich allmählich. Die meisten von ihnen haben sich über ihre Rolle in Ihrem Unternehmen hinausgewagt und sind mit dem zufrieden, was sie haben.

Wenn Sie einen Rockstar in einer bestimmten Position haben, sollten Sie ihm kein Wachstum aufzwingen. Erlauben Sie ihm, sich in seiner Komfortzone zu entfalten, solange er die Ziele des Unternehmens erreicht. Jeder Rollenspieler befindet sich auf einer persönlichen Reise. Jeder Wachstumsschritt sollte ein Produkt ihrer bewussten Bemühungen sein. Wenn Sie ihnen Wachstum aufzwingen, könnte das der Beziehung schaden, oder Sie könnten den Mitarbeiter verlieren.

Was Sie als Führungskraft tun können

Konzentrieren Sie sich als Führungskraft nicht nur auf die Superstars, sondern auch auf die Rockstars. Versuchen Sie zu wissen, was sich jeder einzelne Mitarbeiter wünscht. Um allen gerecht zu werden, ist es wichtig, das Talentmanagement auf das Wachstumsmanagement auszurichten. In offenen Gesprächen sollten sich Rockstars nicht minderwertig oder zu schlicht fühlen. Die Gespräche sollten nicht anmaßend, aber auch nicht langweilig für die Rockstars sein.

"Wenn Sie eine große Organisation leiten, können Sie nicht zu jedem eine Beziehung haben. Aber die Beziehungen, die Sie zu Ihren direkten Mitarbeitern haben, werden sich auf die Beziehungen auswirken, die diese zu ihren direkten Mitarbeitern haben. Der Welleneffekt trägt wesentlich zur Schaffung - oder Zerstörung - einer positiven Kultur bei. Beziehungen sind vielleicht nicht skalierbar, aber die Kultur schon. - Kim Scott

Versuchen Sie, den Weg und die persönlichen Wachstumsziele eines jeden Mitarbeiters zu verstehen. Dann können Sie Bewertungsinstrumente einführen, die jedem Mitarbeiter helfen, seine Ziele zu erreichen. Instrumente wie vierteljährliche Check-Ins helfen den Mitarbeitern, Folgendes zu tun:

  • Bewertung ihrer Ziele
  • Ihre Fortschritte kennen
  • Projektion ihrer zukünftigen Ziele und wie sie diese erreichen können

Vorgesetzte sollten mit der Vergabe von Titeln an Mitarbeiter vorsichtig sein. Titel wie "Top-Performer" setzen den Empfänger unnötig unter Druck. Verwenden Sie stattdessen die Klassifizierungsbegriffe von Jared Smith, wie z. B.:

  • "Ausquartieren"
  • "Solides Quartal"
  • "Außergewöhnliches Quartal"

Eine Person kann wahrscheinlich mit der Zeit zwischen den Vierteln schwanken.

StoryShot #5: Seien Sie offen für Kritik

Gute Führungskräfte fordern ihre Anhänger heraus. Sie sind auch offen für Kritik, um Zusammenarbeit und gute Beziehungen zu fördern. Es ist normal, Fehler zu machen. Doch die Bereitschaft, Kritik und Korrekturen anzunehmen, ist der Schlüssel, um sich Respekt zu verschaffen.

Tatsächlich ist eine offene Kommunikation für gesunde Beziehungen unerlässlich. Direkte Kritik fördert eine Kultur der Zusammenarbeit am Arbeitsplatz. Mit offener Kritik können Sie eine harmonische Teamarbeit kultivieren. Jemanden von Angesicht zu Angesicht herauszufordern zeigt, dass Sie sich um sein Wohlbefinden sorgen. Die Kritik ermöglicht es dem Empfänger, in seinem jeweiligen Bereich zu wachsen.

"Wenn Chefs zu sehr darauf bedacht sind, dass alle miteinander auskommen, ermutigen sie ihre Mitarbeiter auch nicht dazu, sich gegenseitig zu kritisieren, aus Angst, Zwietracht zu säen. Sie schaffen eine Arbeitsumgebung, in der "nett" zu sein Vorrang hat vor Kritik und damit vor der Verbesserung der tatsächlichen Leistung." - Kim Scott 

Kritik mit Anstand anzunehmen, zeugt von Verantwortung. Ein verantwortungsbewusster Mensch hat keine Angst, seine Fehler zuzugeben. Akzeptanz hilft denjenigen, die bereit sind, mit anderen zusammenzuarbeiten, innerhalb des Teams zu wachsen. Die meisten Menschen zögern, andere herauszufordern, weil sie mögliche Konflikte fürchten. Sie müssen jedoch anerkennen, dass Konflikte manchmal zum Wohle der Organisation auftreten können.

Persönliche Fürsorge bedeutet, alle Emotionen zuzulassen, die bei offenen Gesprächen auftreten können. Verständnis ist notwendig, um Kritik zu äußern und anzunehmen, und trägt zur Vertrauensbildung bei. Der beste Weg, Kritik zu entkräften, besteht darin, das Problem von Angesicht zu Angesicht anzusprechen. Die Lösung von Problemen trägt zum Aufbau einer Beziehung bei, die auf Vertrauen und Respekt beruht.

"Die Art und Weise, wie man um Kritik bittet und wie man darauf reagiert, trägt wesentlich dazu bei, Vertrauen aufzubauen - oder es zu zerstören. - Kim Scott

Bewertung

Wir bewerten dieses Buch mit 4.2/5.

Anmerkung der Redaktion

Dieser Artikel wurde erstmals am 30. Juli 2022 veröffentlicht.

Ähnliche Buchzusammenfassungen

Die Kunst des Glücklichseins

Anlehnen

Grit

Denkweise

Kann mich nicht verletzen

Extreme Eigentümerschaft

Schwierige Gespräche

Entscheidende Konversationen

Gewaltfreie Kommunikation

12 Regeln für das Leben

Keine Regeln Regeln

Was es dazu braucht

Zusammenfassung von Radical Candor
  • Speichern Sie

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Fügt YASR automatisch in Ihre Beiträge oder Seiten ein. %s Deaktivieren Sie diese Option, wenn Sie lieber Shortcodes verwenden möchten. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.