Der schwarze Schwan - Zusammenfassung
| | | |

Der schwarze Schwan Buchzusammenfassung und Rezension | Nassim Nicholas Taleb

Buchzusammenfassung von The Black Swan: The Impact of the Highly Improbable von Nassim Nicholas Taleb

Das Leben hat viel zu tun. Hat Der schwarze Schwan in Ihrem Bücherregal verstaubt? Holen Sie sich stattdessen jetzt die wichtigsten Ideen.

Wir kratzen hier nur an der Oberfläche. Wenn Sie das Buch noch nicht haben, bestellen Sie es hier oder holen Sie die kostenloses Hörbuch auf Amazon, um die pikanten Details zu erfahren.

Einführung

Haben Sie schon einmal einen umfassenden Plan gemacht, der aber trotzdem gescheitert ist? Finden Sie sich in extremen positiven oder negativen Situationen wieder und schaffen es nicht, die beste Entscheidung zu treffen?

Nun, Sie sind nicht allein. Besser noch, Sie sind in guter Gesellschaft. Selbst Pläne, die mit unendlichen Mitteln gemacht werden, können scheitern. Regierungen können Probleme wie Arbeitslosigkeit und Krieg nicht lösen. Sie können auch keine Chancen ergreifen, indem sie öffentliche Mittel falsch zuweisen.

Eine bessere Planung ermöglicht es Ihnen, Chancen zu nutzen. Wenn Sie vorbereitet sind, können Sie im Falle von Katastrophen die Verluste begrenzen. Wie bereiten Sie sich auf unerwartete Lebensereignisse vor? Können Sie die Erfolgsquote Ihrer Pläne verbessern?

Der schwarze Schwan basiert auf der Prämisse, dass das Leben voller Überraschungen ist. Einige sind gut, andere katastrophal. In dem Buch werden Ereignisse wie der Aufstieg des Internets und verheerende Kriege untersucht. Es untersucht auch unsere Tendenz, Erklärungen anzubieten, wenn wir mit bedeutenden Ereignissen konfrontiert werden.

Das Buch bietet einen Einblick in die Natur unerwarteter Ereignisse. Es befasst sich auch mit typischen menschlichen Reaktionen. Schließlich gibt es Tipps, wie man mit den Extremen des Lebens besser umgehen kann.

Über Nassim Nicholas Taleb

Nassim Nicholas Taleb ist ein libanesisch-amerikanischer Autor. Er ist außerdem Statistiker, Risikoanalyst und ehemaliger Optionshändler. Der schwarze Schwan ist eine der fünfbändigen philosophischen Abhandlungen, Incerto. Er veröffentlichte Incerto zwischen 2001 und 2018. Taleb lehrt Risikoingenieurwesen an der NYU Tandon School of Engineering und ist ein Risiko- und Entscheidungsanalyse Mitherausgeber der Zeitschrift. Darüber hinaus hat der bemerkenswerte Statistiker mehr als ein Dutzend inspirierender Bücher verfasst.

Talebs Ansatz zum Risikomanagement hat ihn von den aktuellen Finanzkrisen profitieren lassen. Er plädiert für einen Black-Swan-Ansatz für die Finanzmärkte, der schwer vorhersehbare Ereignisse in die Entscheidungsfindung einbezieht. Taleb plädiert auch für eine dezentralisierte wissenschaftliche Forschung und will Lücken in aktuellen Studien schließen. 

Nassim Taleb ist Autor von vier weiteren Büchern in Incerto. Diese Bücher wurden vielfach ausgezeichnet und haben ein weltweites Publikum gefunden. Talebs einzigartiger Stil umfasst eine gemischte Erzählung; die Berichterstattung ist halb autobiografisch und philosophisch. Das hat dazu geführt Der schwarze Schwan mehrere Preise zu gewinnen.

StoryShot #1: Schwarze-Schwan-Ereignisse sind beispiellos und haben enorme Auswirkungen. Später werden sie als vorhersehbar abgetan

Geschichte und Gesellschaft sind sprunghaft - der Wandel verläuft nicht so, wie wir es erwarten. Der wissenschaftliche Ansatz besteht darin, Ereignisse auf der Grundlage der Progression zu verfolgen. Leider geraten Gesellschaften von einem Bruch zum nächsten, und die Erklärung von Ereignissen auf der Grundlage von Ursache und Wirkung ist fehlerhaft.

Während des größten Teils der Geschichte sahen die Menschen hauptsächlich weiße Schwäne. Einige Gesellschaften glaubten sogar, dass schwarze Schwäne nicht existierten. Eine Gruppe von Forschern sah 1967 in Westaustralien erstmals einen schwarzen Schwan. Die verblüffende Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer über Europa und die ganze Welt. Die Geschichte vom schwarzen Schwan inspirierte viele Gelehrte. Philosophen wie John Stuart Mill verwendeten den Begriffschwarzer Schwan', wenn es sich um seltene, unwahrscheinliche Ereignisse handelt.

Taleb schlägt vor, dass schwarze Schwäne die folgenden Merkmale aufweisen: 

  1. Sie werden nicht erwartet.
  2. Sie haben einen erheblichen Einfluss auf die Welt.
  3. Die Menschen geben später überzeugende Erklärungen für das, was passiert ist.

Zu den bemerkenswerten schwarzen Schwänen gehören der Zweite Weltkrieg und der Börsencrash von 1987. Auch der 11. September und die Entdeckung von Antibiotika sind schwarze Schwäne.

Der libanesische Bürgerkrieg war ein schwarzer Schwan. Christen und Muslime hatten über 1300 Jahre lang friedlich zusammengelebt. Die libanesische Kultur predigte Toleranz. Die Schulkinder respektierten die Kulturen ihrer Nachbarn.

Ein blutiger Religionskrieg beendete diese einzigartige Zivilisation. Schulkinder sahen schockiert zu, wie sich die Nachbarn gegeneinander wandten. Bomben und Kugeln zertrümmerten Wohngebiete. Der Libanon erwartete, dass der Krieg in "ein paar Tagen" zu Ende sein würde. Er dauerte siebzehn Jahre. Später lieferten Wissenschaftler überzeugende Erklärungen für die Ursache und die Art des Krieges.

Schwarze Schwäne führen dazu, dass sich kleine Kulte zu Weltreligionen ausweiten. Spätere Generationen werden in dem Glauben geboren, dass bestimmte Überzeugungen zum Leben dazugehören.

StoryShot #2: Wir leben in Extremistan, einer ungleichen Welt mit unvorhersehbaren extremen Ausreißern

Wir leben in zwei verschiedenen Welten: Mediokristan und Extremistan.

In Mediokristan sind die Dinge gleich und ähnlich. Der Mensch stammt aus dieser Welt. Es ist die natürliche Welt, die unserer Intuition entspricht. Wir glauben, dass Aspekte wie unsere Körpergröße und Gehälter in konventionellen Parametern gleich sind.

Die Welt bewegt sich auf Extremistan zu. In Extremistan haben Ausreißer einen unverhältnismäßig großen Einfluss. Es fällt uns nicht leicht, die neuen Informationen zu verarbeiten. Stellen Sie sich eine Gruppe von 50 Personen vor. Eine Person könnte mehr Vermögen haben als die anderen 49 Mitglieder zusammen. Ein einzelnes Gruppenmitglied könnte auch viel größer sein als die anderen.

Im Mittelmaß verlassen wir uns auf die Tyrannei des Kollektivs. Wir konzentrieren uns auf das Offensichtliche. Wir sagen die Zukunft voraus und bereiten uns auf sie vor. In Extremistan beherrscht die Tyrannei des Singulären die Gesellschaft. Unfälle und unsichtbare Ereignisse diktieren unser Leben.

Technologie und globale Konnektivität sind mitverantwortlich für Extremismus. Die Druckerpresse, das Fernsehen und das Internet haben den Prozess hin zu einer extremistischen Welt beschleunigt.

Die Welt wird unter akuten Pandemien leiden. Einzelne Krankheitserreger werden unser Leben beherrschen, trotz der wissenschaftlichen Durchbrüche, die wir erzielt haben. Weniger Menschen und Unternehmen werden mehr Reichtum kontrollieren. Die Ungleichheit wird zunehmen, und Modeerscheinungen werden sich verstärken. 

StoryShot #3: Wir überbewerten, was wir wissen und sind blind für das, was wir nicht wissen

Im Jahr 2002 äußerte sich Donald Rumsfeld, der US-Verteidigungsminister, zum Krieg im Irak. Er sagte, es gebe "bekannte Bekannte", "bekannte Unbekannte" und "unbekannte Unbekannte". Die Antwort amüsierte die Presse. Rumsfeld fügte hinzu, dass die Dinge, von denen wir nichts wissen, einen immensen Einfluss auf unser Leben haben.

Das Konzept des "unbekannten Unbekannten" ist inzwischen ein weites Feld für Studien. In den meisten Medien wird es belächelt. Das Zitat bringt die Risiken zum Ausdruck, denen wir bei Entscheidungen ausgesetzt sind. Wir haben ein begrenztes Verständnis. Ein Truthahn, der auf einem Bauernhof aufgezogen wird, feiert die Großzügigkeit der Bauern. Dann kommt Thanksgiving. Der Truthahn fühlt sich sicher, weil es keine Beweise dafür gibt, dass der Bauer grausam ist.

Das Fehlen von Beweisen ist kein Beweis für das Fehlen von Beweisen. Ereignisse wie die Anschläge vom 11. September 2001, der Immobiliencrash und der Libanonkrieg haben den Gemeinschaften großen Schaden zugefügt. Diese Ereignisse traten ein, obwohl es keine Präzedenzfälle gab.

Es gibt stille Beweise. Wir können sie oft nicht sehen, weil wir von naiven Beobachtungen aus der Vergangenheit besessen sind. Unsere Voreingenommenheit geht so weit, dass wir einseitige Beweise ausgraben, um unsere Überzeugungen zu untermauern. Wir konzentrieren uns auf offensichtliche Beweise und können keine Themen erforschen, die etwas anderes nahelegen.

Survivorship bias ist unsere Tendenz, uns auf erfolgreiche Beispiele und Personen zu konzentrieren. Es ist üblich, von Vorbildern zu lernen. Aber was ist mit den unsichtbaren Personen? Es gibt Menschen, die keine großen Erfolge erzielen. Auch Menschen mit harter Arbeit, Disziplin und Konsequenz können scheitern. Die meisten Menschen machen ihre Misserfolge nicht öffentlich, und erfolgreiche Menschen schreiben Biografien, die sich als Bestseller verkaufen.

Wir sollten alle Personen untersuchen, die sich an ein bestimmtes Unternehmen gewagt haben. Wir unterschätzen oft stille Beweise oder lassen sie ganz außer Acht. Wir würden jedoch davon profitieren, wenn wir unsere Vorurteile überwinden würden.

StoryShot #4: Menschen erfinden Geschichten darüber, warum Schwarze Schwäne auftraten, und vertuschen damit, wie unerwartet sie waren

Wir sind schnell dabei, Ursache und Wirkung zu erklären, wenn extreme Ereignisse eintreten. Unsere Liebe zu Geschichten führt dazu, dass wir Ereignisse auf Kosten wichtiger Details vereinfachen. Der narrative Trugschluss schafft in unseren Köpfen eine vollkommen logische Welt, in der es kein Schicksal gibt.

Unser Verlangen nach logischen Geschichten treibt uns dazu, Ursachen für alles zu finden, was wir sehen. Unsere Erklärungen fügen die Fakten zusammen. Das Hauptprodukt ist eine einprägsame Geschichte, die die "historischen Wahrheiten" befriedigt.

Schwarze Schwäne liegen jenseits der Informationen, die wir haben. Dennoch verzerren wir die Fakten. Die Reduktion von Informationen auf eine Reihe von Fakten beeinflusst unsere Reaktionen auf seltene Ereignisse.

Unsere Einstellung zum Leben lässt sich oft in zwei große Kategorien einteilen. In der ersten sind wir erfahrungsorientiert; wir entscheiden innerhalb von Sekundenbruchteilen auf der Grundlage von Intuition. Wir entwickeln Heuristiken (Abkürzungen). Sie ermöglichen es uns, schnelle Lösungen zu finden, wenn wir mit einem bestimmten Ereignis konfrontiert werden. Die schnellen Lösungen sollten tugendhaft sein. Aber diese Abkürzungen sind nachteilig, wenn wir fehlerhafte Informationen verwenden.

Zweitens bemühen wir uns, verschiedene Szenarien zu verstehen und darauf zu reagieren: "Denken". Dieser Prozess ist oft langsam, progressiv und logisch. Beim Nachdenken werden weniger Fehler gemacht als bei der Heuristik. Noch besser ist, dass wir unsere Entscheidungsschritte überprüfen können, um bestimmte Fehler zu korrigieren.

Das erste System ließ uns glauben, dass es keine schwarzen Schwäne gibt. Durch Nachdenken hätte man das Problem beseitigen können. Eine systematische Untersuchung der Frage hätte Vorurteile beseitigt. Heuristiken beruhen oft auf Emotionen.

Wir müssen den Trugschluss überwinden, Geschichten zu erfinden, indem wir die aktuellen Ereignisse besser verstehen und die Dinge auf einer tieferen Ebene untersuchen, um die grundlegenden Faktoren zu verstehen. Wir sollten auch schwarze Schwäne als Möglichkeiten betrachten und uns entsprechend auf Worst-Case-Szenarien vorbereiten.

Bewertung

Wir bewerten The Black Swan mit 4.3/5.

Unser Ergebnis

Anmerkung der Redaktion

Dieser Artikel wurde erstmals im Jahr 2021 veröffentlicht. Er wurde im August 2022 aktualisiert und grundlegend überarbeitet.


Der schwarze Schwan PDF, Infografik, kostenloses Hörbuch und animierte Buchzusammenfassung

Was haben Sie aus der Zusammenfassung von The Black Swan gelernt? Was haben Sie am meisten mitgenommen? Wie können wir diese Zusammenfassung verbessern? Kommentieren Sie unten oder senden Sie uns einen Tweet @storyshots.

Dies war nur die Spitze des Eisbergs. Um in die Details einzutauchen und Nassim Nicholas Taleb zu unterstützen, bestellen Sie das Buch hier oder holen Sie sich das Hörbuch umsonst.

Neu bei StoryShots? Laden Sie unsere kostenlose Top-App herunter um auf die PDF/ePub-, Hörbuch-, Infografik- und Animationsversionen dieser Zusammenfassung und Hunderter anderer Bestseller-Sachbücher zuzugreifen. StoryShots wurde von Apple, Google, der UN, The Guardian und The Economist als eine der besten Lern-Apps der Welt ausgezeichnet.

Ähnliche Buchzusammenfassungen

Denken, schnell und langsam

Antifragil

Der intelligente Investor

MONEY Das Spiel beherrschen

Vorhersehbar irrational

Der Schneeball

Wie man sich nicht irrt

Neu denken

Ausreißer

Homo Deus

Zehn Lektionen für eine Welt nach der Pandemie

Das Dilemma des Innovators

Der schwarze Schwan Buchzusammenfassung
  • Speichern Sie

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Fügt YASR automatisch in Ihre Beiträge oder Seiten ein. %s Deaktivieren Sie diese Option, wenn Sie lieber Shortcodes verwenden möchten. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.