Start With Why Zusammenfassung pdf
| | | | | | |

Start with Why Zusammenfassung | Simon Sinek

Wie große Führungspersönlichkeiten alle zum Handeln inspirieren

Start With Why Zusammenfassung pdf

Das Leben hat viel zu tun. Hat Beginnen Sie mit dem Warum in Ihrem Bücherregal verstaubt? Lernen Sie stattdessen jetzt die wichtigsten Erkenntnisse.

Wir kratzen hier nur an der Oberfläche Beginnen Sie mit dem Warum Zusammenfassung. Wenn Sie das Buch noch nicht haben, bestellen Sie die Buch oder holen Sie die kostenloses Hörbuch auf Amazon, um die pikanten Details zu erfahren.

Einführung

Beginnen Sie mit dem Warum ist ein Buch, das auf dem ersten TEDx-Vortrag von Simon Sinek basiert, den er 2009 hielt. Mit über 25 Millionen Aufrufen ist dies der drittmeistgesehene TED-Vortrag aller Zeiten. Beginnen Sie mit dem WARUM erklärt, wie wir ein langfristiges Geschäft aufbauen können, indem wir uns ständig darauf konzentrieren, WARUM wir unser Unternehmen gegründet haben. Wenn wir mit dem WARUM beginnen, können wir instabile Märkte überwinden und loyale Kunden aufbauen. Wir können dann unser Fachwissen nutzen, um das WARUM unseres Unternehmens zu unterstützen und ein äußerst erfolgreiches Unternehmen aufzubauen, das unseren Werten entspricht.

Hören Sie sich die Zusammenfassung des Hörbuchs an

Die Perspektive von Simon Sinek

Simon Sinek ist ein Führungsexperte, der klare Muster in der Art und Weise erkannt hat, wie sich Unternehmen und Politiker langfristig auszeichnen. Sinek ist Autor und Motivationsredner. Er ist der Autor von fünf Bestsellern, darunter Start with Why und The Infinite Game. Er hält Vorlesungen über strategische Kommunikation an der Columbia University.

Viele Menschen sehen ihn als modernen Philosophen. Seine Arbeit befasst sich mit der Frage, warum manche Menschen oder Organisationen andere inspirieren können, indem sie erfolgreich ihren Zweck oder das WARUM hinter ihrer Arbeit formulieren.

Simon Sinek war Berater von Apple, GE und Nike, um nur einige zu nennen. Er hat zwei Unternehmen gegründet. Außerdem schreibt er für Publikationen wie The New York Times, The Washington Post, Wall Street Journal, Fast Company, BusinessWeek und NPR.

Geboren in London als Sohn polnisch-jüdischer Eltern, wuchs er in New York City auf. Er lebt heute mit seiner Frau und seinen vier Kindern in der Upper West Side von Manhattan. 

StoryShot #1 - Beginnen Sie mit dem Endergebnis im Kopf

Die Annahmen, die wir treffen, haben einen erheblichen Einfluss auf unser Handeln. Wenn Sie das Gesamtbild betrachten und bei der Planung Ihr Endergebnis berücksichtigen, werden Sie langfristig bessere Ergebnisse erzielen. Sinek nennt ein Beispiel, das amerikanische und japanische Autohersteller vergleicht. In amerikanischen Autofabriken nehmen die Arbeiter mit einem Gummihammer letzte Änderungen an den Türen vor. Sie müssen dies tun, da die Türen nicht für jedes Modell passgenau gefertigt werden. Bei japanischen Autoherstellern sind die Türen von Anfang an passgenau konstruiert. 

Sinek verwendet diese Metapher auch, wenn er über Führung spricht. Er beschreibt zwei Arten von Führungskräften:

  1. Diejenigen, die die Umstände manipulieren, um ihr Ziel zu erreichen.
  2. Diejenigen, die ihr Endergebnis und mögliche Probleme von Anfang an im Blick haben.

StoryShot #2 - Das Manipulieren der Stöcke funktioniert nicht

Sinek beschreibt zwei Wege, um Kunden anzuziehen: das Zuckerbrot zu inspirieren oder die Peitsche zu manipulieren. Die meisten Unternehmensleiter entscheiden sich für die Peitsche. Hier sind einige Beispiele für die Stöcke:

  • Preis
  • Werbeaktionen
  • Furcht
  • Zielsetzungen
  • Gruppendruck
  • Neuheit

Wenn wir uns die zahlreichen Anreize ansehen, die uns als Verbrauchern geboten werden (wie z. B. Preissenkungen, kurzfristige Sonderangebote, Angst als Auslöser, Gruppenzwang und ehrgeizige Botschaften), deuten sie alle auf eine Form der Manipulation hin. Wir werden unter Druck gesetzt, eine schnelle Entscheidung zum Vorteil des Verkäufers zu treffen. Dies geschieht überall, sei es bei einem Kauf, einer Abstimmung oder einer Unterstützung.

Unabhängig davon, welche dieser Manipulationen angewandt werden, müssen wir feststellen, dass diese Lösungen kurzfristig sind. Trotz kurzfristiger Verbesserungen werden diese Ansätze also nur zu wiederholten Manipulationen führen. Wenn Ihr Unternehmen stark von diesen Manipulationen abhängig wird, wird Ihre langfristige Rentabilität beeinträchtigt.

StoryShot #3 - Arbeit im Goldenen Kreis

Sinek stellt ein neues Führungsmodell vor, das Der Goldene Kreis. Anhand dieses Modells erklärt er, wie legendäre Führungspersönlichkeiten wie Steve Jobs, Martin Luther King Jr. und die Gebrüder Wright in der Lage waren, Menschen zu inspirieren und nicht zu manipulieren. Es ist der Rahmen für die WARUM. Er verwendet drei konzentrische Kreise, um den Geschäftszweck zu definieren. Der innerste Kreis ist der WARUM. Der mittlere Kreis ist der WIE und der äußerste Kreis ist die WAS. Schauen wir sie uns nacheinander an:

WARUM

Ein Unternehmen muss deutlich machen, warum es tut, was es tut. Das WARUM im Goldenen Kreis bezieht sich auf den Zweck und die Grundüberzeugung des Unternehmens. Laut Sinek "kaufen die Leute nicht, was man tut. Sie kaufen warum Du machst es." 

Diese Fragen müssen Sie sich häufig stellen:

  • Warum gibt es Ihr Unternehmen?
  • Warum steigen Sie morgens aus dem Bett?
  • Warum sollte das jemanden interessieren?

WIE

Das WIE einer Organisation ist die Art und Weise, wie sie ihr WARUM oder ihre Grundüberzeugung erfüllt. Es sind die Werte, Verhaltensweisen und Grundsätze, an denen sich die Ausführung eines Unternehmens orientiert. Das WIE überzeugt den Kunden davon, dass Sie anders oder besser sind als andere. Andere Begriffe, die für das WIE eines Unternehmens verwendet werden, sind Differenzierte Wertangebote oder Einzigartige Verkaufsargumente und Vorteile Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung.

WAS

Das WAS einer Organisation bezieht sich auf das Produkt oder die Dienstleistung, die die Organisation anbietet. Es sind die Funktionen und der Schnickschnack, mit denen die Probleme der Kunden gelöst werden.

Beispiel

Sinek nennt Apple als Beispiel für ein Unternehmen, das durch einen klaren Golden Circle treue Kunden, Mitarbeiter und Investoren anzieht. Das WARUM steht im Mittelpunkt des Marketings von Apple und ist die treibende Kraft hinter den Geschäftsaktivitäten des Unternehmens. Stellen wir uns vor, was passieren würde, wenn Apple sein Marketing auch rückwärts begonnen hätte, indem es mit dem WAS begann. So würde sich die Marketingbotschaft anhören:

"Wir stellen großartige Computer her. Sie sind benutzerfreundlich, schön gestaltet und einfach zu bedienen. Wollen Sie einen kaufen?"

Vergleichen Sie das mit einer echten Marketing-Botschaft von Apple, wie sie tatsächlich klingen könnte:

"Mit allem, was wir tun, wollen wir den Status quo in Frage stellen. Unser Ziel ist es, anders zu denken. Unsere Produkte sind benutzerfreundlich, schön gestaltet und einfach zu bedienen. Wir stellen einfach großartige Computer her. Möchten Sie einen kaufen?"

Haben Sie den Unterschied bemerkt?

StoryShot #4 - Der Goldene Kreis hat eine biologische Grundlage 

Die Funktionsweise des Goldenen Kreises entspricht genau der Funktionsweise unseres Gehirns.

Das WAS und der Neokortex

Das WHAT entspricht dem äußeren Teil des Gehirns - dem Neokortex. Der Neokortex ist für das rationale und analytische Denken und die Sprache zuständig. Er hilft uns, Fakten und Zahlen, Merkmale und Vorteile zu verstehen. Der Neokortex ist der jüngste Teil des Gehirns. Er war vor zweihunderttausend Jahren ungefähr genauso groß wie heute. Wir laufen mit der gleichen Hardware herum wie unsere Homo-sapiens-Vorfahren.

Das WIE, das WARUM und das Limbische System

Das WIE und WARUM des Goldenen Kreises sind beide mit dem mittleren Teil des Gehirns verbunden: dem limbischen System. Das limbische System ist für unser gesamtes Verhalten und unsere Entscheidungsfindung verantwortlich. Es ist auch für alle unsere Gefühle wie Vertrauen und Loyalität verantwortlich. Im Gegensatz zum Neokortex verfügt das limbische System jedoch nicht über die Fähigkeit zur Sprache. Daher kommt das "Bauchgefühl". Es ist ein Gefühl, das wir bei einer Entscheidung haben, die wir treffen müssen und das schwer zu erklären ist.

Wie die Humanbiologie mit der Wirtschaft zusammenhängt

Um das WARUM des Goldenen Kreises zu erschließen, müssen Unternehmen den angeborenen Drang der Menschen nutzen, ihre Produkte oder Dienstleistungen als Symbol für ihre Werte und Überzeugungen zu verwenden. Der Kauf eines Produkts gibt uns das Gefühl, zu etwas zu gehören, das größer ist als wir selbst. Wir entwickeln eine Stammeszugehörigkeit mit ähnlichen Käufern. Als Menschen haben wir ein natürliches Bedürfnis nach Zugehörigkeit. Wir streben danach, andere Menschen und Produkte zu finden, die das gleiche WARUM und die gleichen Grundüberzeugungen teilen. Genau hier wollen Organisationen ansetzen.

Obwohl es von Vorteil ist, mit der Definition des WARUM zu beginnen, konzentrieren sich die meisten Unternehmen auf das WAS und WIE. Sie beginnen mit diesen Teilen des Goldenen Kreises, da die Kunden danach fragen werden. Kunden wollen Produkte von hoher Qualität, zu einem niedrigen Preis und 24/7 verfügbar. 

Mit dieser Ausrichtung wird nicht der Teil des Gehirns angesprochen, der für die Entwicklung langfristig loyaler Kunden am wichtigsten ist. Obwohl die Kunden Produkte mit bestimmten Merkmalen wünschen, ist der Drang nach dem WARUM stärker als der Drang nach dem WAS.

StoryShot #5 - Arbeiten Sie mit Menschen, die an Ihr WARUM glauben

Sinek weist darauf hin, dass rationale Messungen uns nur ein Maß an Vertrauen geben, das wir mit "Ich glaube, das ist die richtige Entscheidung" beschreiben können. Wenn wir Entscheidungen aus dem Bauch heraus treffen, können wir nur sagen, dass die Entscheidung richtig zu sein scheint, aber wir können nicht behaupten, dass sie sich mit Fakten oder Zahlen belegen lässt. Wenn Sie jedoch das WARUM in Worte fassen können, können Sie einen emotionalen Kontext für Entscheidungen schaffen. Mit dem WARUM-Ansatz ist Ihr höchstes Maß an Vertrauen: "Ich weiß, dass es richtig ist". Wenn Sie wissen, dass eine Entscheidung richtig ist, können Sie sie auch besser rationalisieren. 

Sinek ist daher der Meinung, dass sich Unternehmen auf die Zusammenarbeit mit Menschen konzentrieren sollten, die an das glauben, was sie glauben. Aber Unternehmen machen heutzutage hauptsächlich Geschäfte mit jedem, der das, was sie anbieten, haben möchte.

StoryShot #6 - Sie können den Goldenen Kreis nutzen, um Vertrauen aufzubauen

Sinek betont, dass der beste Weg, um Vertrauen aufzubauen, darin besteht, das WARUM, WIE und WAS einer Organisation aufeinander abzustimmen. Wenn sich ein Unternehmen ausschließlich auf sein WAS konzentriert, wird es ihm schwerfallen, sich von seinen Mitbewerbern zu unterscheiden. Stattdessen muss das WARUM die Verbraucher inspirieren. Sobald ein Unternehmen sein WARUM perfektioniert hat, kann es auf dem Markt flexibler auftreten. Es gibt zum Beispiel einen Grund, warum Apple erfolgreicher ist als Dell. Apple wird durch sein WARUM definiert. So kann das Unternehmen Computer, Kopfhörer, iPads und iPhones herstellen. Sie können eine Vielzahl von Produkten herstellen, solange sie mit ihrem WARUM-Modell übereinstimmen. Dell hat beschlossen, sich über sein WAS zu definieren. Das Ergebnis ist, dass Dell nur Computer herstellt, da die Verbraucher nur Vertrauen in die Fähigkeit von Dell haben, Computer herzustellen. Als Dell versuchte, in andere Elektromärkte zu expandieren, scheiterte das Unternehmen. 

Ein weiterer Vorteil eines WARUM-Ansatzes für Ihr Unternehmen besteht darin, dass Sie sich damit einen echten First-Mover-Vorteil verschaffen können. Obwohl die Firma Creative vor Apple einen MP3-Player entwickelt hat, konzentrierte sich ihre Marketingstrategie auf ihr WAS. Später brachte Apple seinen MP3-Player auf den Markt und vermarktete ihn mit einem WARUM: "1000 Lieder in Ihrer Tasche". Dadurch konnte Apple den First-Mover-Vorteil auf dem MP3-Player-Markt besser ausnutzen.

Schließlich ist auch der WARUM-Teil des Goldenen Kreises ein wesentlicher Bestandteil einer effektiven Personalbeschaffung. Mitarbeiter werden individuell und kollektiv bessere Leistungen erbringen, wenn sie ähnliche Grundwerte vertreten. Sinek behauptet auch, dass die Einstellung von Mitarbeitern, die mit dem WARUM Ihres Unternehmens übereinstimmen, bedeutet, dass sie nach Innovationen streben werden. Großartige Unternehmen stellen keine qualifizierten Mitarbeiter ein und motivieren sie, sondern sie stellen bereits motivierte Mitarbeiter ein und inspirieren sie. Unternehmen mit einem starken Sinn für das WARUM können ihre Mitarbeiter inspirieren. Solche Mitarbeiter sind produktiver und innovativer, und das Gefühl, das sie mit zur Arbeit bringen, zieht andere Menschen an, die dort arbeiten möchten.

 

StoryShot #7 - Ein wirksames WARUM wird Ihnen zum Erfolg auf dem Massenmarkt verhelfen 

Sinek erörtert das Gesetz der Diffusion von Innovationen, das sich auf die Produktakzeptanz bei den Verbrauchern bezieht. 

Professor Everett M. Rogers stellte 1962 erstmals das Gesetz der Verbreitung von Innovationen vor. Dabei handelt es sich um eine Glockenkurve, die die fünf Hauptkategorien der Adoptoren für neue Produkte oder Ideen veranschaulicht.

Die Kurve zeigt den Prozentsatz des Marktes, der Ihr Produkt annimmt, beginnend mit den Innovatoren (2,5%) ganz links, gefolgt von den Early Adopters (13,5%), der Early Majority (34%), der Late Majority (34%) und den Laggards (16%) ganz rechts auf der Kurve. 

Early Adopters sind Meinungsführer, Menschen, die gut ausgebildet sind und viel Zeit haben, um neue Ideen auszuprobieren. Sie sind häufig in der oberen Mittelschicht zu finden und verfügen über ein hohes verfügbares Einkommen. Sinek beschreibt Early Adopters als die Menschen, die stundenlang vor den Apple-Stores Schlange stehen, um das neueste Apple-Produkt zu kaufen. 

Zur Early Majority gehören viele Menschen, die ebenfalls relativ gut ausgebildet und beruflich oder geschäftlich erfolgreich sind. Sie übernehmen Innovationen in der Regel nach den Early Adopters, aber vor der Late Majority, vor allem weil sie vermeiden wollen, aufgrund ihres unzureichenden Wissens über die Innovation ausgeschlossen zu werden, und weil sie befürchten, dass andere sie als überholt ansehen.

Die späte Mehrheit setzt sich hauptsächlich aus Traditionalisten zusammen, d. h. aus Menschen, die zu passiven Mitläufern neigen.

Sinek erklärt auch, dass es sich nicht lohnt, seine Zeit damit zu verschwenden, sie zu überzeugen, auch wenn der äußerste rechte Teil der Kurve (Laggards) aus 16% besteht. Diese Personen sind in der Regel nie zufrieden und sind keine loyalen Verbraucher. Sie investieren nicht in das WARUM Ihres Unternehmens.

Die meisten Verbraucher sind die frühe oder späte Mehrheit, mit 68% der Verbraucher. 

Laut Sinek wird ein effektives WARUM Ihnen helfen, viel mehr Innovatoren und Early Adopters zu gewinnen. Sobald diese Leute an Bord sind, folgt in der Regel der Rest der Glockenkurve. Wenn Sie einen Kipppunkt zwischen 15 und 18 Prozent Marktdurchdringung erreichen, kippt das System und Sie erreichen die Akzeptanz auf dem Massenmarkt.

Bewertung

Wir bewerten Beginnen Sie mit dem Warum 4.5/5.

Wie würden Sie das Buch von Simon Sinek auf der Grundlage dieser Zusammenfassung bewerten?

Klicken Sie, um dieses Buch zu bewerten!
[Gesamt: 4 Durchschnittlich: 5]

Kommentieren Sie unten und lassen Sie andere wissen, was Sie gelernt haben oder ob Sie andere Gedanken haben.

Start With WHY Quotes: 

Start With Why PDF, kostenloses Audiobuch und animierte Buchzusammenfassung

Neu bei StoryShots? Holen Sie sich die PDF-, Audio- und Animationsdateien Versionen dieser Zusammenfassung von Start With Why und Hunderten von anderen Sachbuch-Bestsellern in unserem kostenlose App mit Top-Ranking. Es wurde von Apple, Google, The Guardian und der UNO als eine der besten Lese- und Lern-Apps der Welt ausgezeichnet.

Um in die Details einzutauchen, bestellen Sie die Buch oder holen Sie sich das Hörbuch umsonst auf Amazon.

Ähnliche Buchzusammenfassungen

Das unendliche Spiel von Simon Sinek

Der Wendepunkt von Malcolm Gladwell

Gut bis Großartig von James C. Collins

Die 21 unumstößlichen Gesetze der Führung von John C. Maxwell

Extreme Eigentümerschaft von Jocko Willink und Leif Babin

Alles ist im Arsch von Mark Manson

Die eine Sache von Gary W. Keller und Jay Papasan

Das 80-20-Prinzip von Richard Koch

Essentialismus von Greg McKeown

Führung wagen von Brene Brown

Autobiographie eines Yogi von Paramahansa Yogananda

Dauerhafte Aufzeichnung von Edward Snowden

Ähnliche Beiträge

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Fügt YASR automatisch in Ihre Beiträge oder Seiten ein. %s Deaktivieren Sie diese Option, wenn Sie lieber Shortcodes verwenden möchten. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.